Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.12.1992 - 

Flexibles Raid-Speicher-System

Bei NCRs Disk-Arrays lassen sich verschiedene Raid-Modi mischen

WICHITA (CW) - Die NCR Peripheral Products Division aus Wichita, Kansas, setzt mit den neuen "6298"-Disk-Arrays auf AIX und Novell.

Ab Dezember 1992 sind die Massenspeicher-Subsysteme verfügbar, bei denen Festplattenlaufwerke bis zu einer Kapazität von 1 GB benutzt werden können. Die maximale Speicherkapazität für das 6298-Speichersystem gibt NCR mit 20 GB an. Damit liegt das 6298-System allerdings deutlich unter der höchsten Ausbaustufe etwa der "Clariion"-Raid-Speicher von Data General. Hierbei handelt es sich um die vormals "Hada" (High Availability Disk Array) genannten Platten-Array-Systeme, die sich nicht nur an Aviion-Server, sondern - ab kommendem Jahr - auch an IBM-, HP-, Sun-, Unisys- sowie ICl-Rechner ankoppeln lassen.

Eine Besonderheit des NCRS-Subsystems stellt der redundant ausgelegte Controller für die Disk-Arrays (RDAC) dar. Sollte also der standardmäßige Controller zum Management des Speichersystems ausfallen, springt RDAC für ihn ein.

Die 6298-Speicher unterstützen nicht nur die Raid-Modi 0, 1, 3 und 5. Vielmehr ist es möglich, innerhalb einer Festplatten-Array-Konfiguration mehrere Raid-Modi zu mischen.

Außerdem bieten die 6298-Systeme die Hot-Swap-Option: Dahinter verbirgt sich die Möglichkeit, während des Betriebes der Massenspeicher einzelne Komponenten wie Festplatten selbst, aber auch Lüfter und das Netzteil im fliegenden Wechsel auszutauschen. Dabei muß das System nicht heruntergefahren, sondern kann während des Austauschs der Komponenten ununterbrochen fortgeführt werden.

Die "Raid-Manager"-Verwaltungssoftware unterstützt den

DV-Verantwortlichen bei der menügesteuerten Installation des Datensilos. NCR gab an, daß man noch im ersten Quartal 1993 mit den 6298-Arrays AIX und Netware 3.11 unterstützen werde. Bei der Novell-Variante kann der Anwender wählen zwischen NCRs 16-Bit-SCSI-Host-Adapter für Mikrokanal-Systeme sowie DPTs EISA-Host-Adapter.

NCRs Speicher kostet je nach Ausführung zwischen rund

25 500 und 119 000 Dollar.