Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.12.2001 - 

Palm-Kompatibler mit Multimedia-Features

Bei Sonys Clié spielt die Musik

MÜNCHEN (wm) - Sony hat seinen ersten Farb-PDA in Deutschland vorgestellt. Das neue Modell "PEG-N770C" der Clié-Reihe basiert auf dem Palm-OS und setzt sich durch einige Features von den Konkurrenten ab.

Palm und Handspring haben den Markt der Palm-OS-Handhelds bisher weitgehend unter sich aufgeteilt. Als relativ neuer Konkurrent beschreitet der Unterhaltungsriese Sony mit seinen "Clié"-Modellen eigene Pfade und setzt vor allem im Multimedia-Sektor Akzente. Der nun vorgestellte N770C verfügt beispielsweise über eine hohe Bildschirmauflösung von 320 mal 320 Pixel mit 65 536 Farben Standard in der Palm-Liga ist normalerweise 160 mal 160. Typisch für Sony-Produkte ist die Speichererweiterung mittels Memorystick.

Der eingebaute Audio-Spieler unterstützt neben dem MP3-Format auch das von Sonys Minidisc her bekannte Atrac-3-Kompressionsverfahren. Als Betriebssystem-Basis fungiert Version 4.1 des Palm OS. Neben der üblichen Standardsoftware steuert Sony noch einen Videospieler und Bildbetrachter bei. Das Gewicht beträgt 160 Gramm, die Maße 118 mal 71 mal 17 Millimeter. Die unverbindliche Preisempfehlung für den Clié beträgt 613,04 Euro.

Ein noch schlankeres und leichteres Modell hat Sony erst kürzlich mit dem "PEG T415" in Japan und den USA eingeführt. Der PDA verfügt über eine ähnliche Ausstattung wie der N770C. Er ist aber nur zehn Millimeter dick und wiegt 122 Gramm und kann auch als universelle Fernbedienung dienen.