Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.06.1977 - 

Versuchsstation in Charleroi:

Belgier telefonieren mit Pulscode

BRÜSSEL (pi) - In das belgische Fernsprechnetz wurde in Charleroi eine vollelektronische Fernsprechvermittlungs-Versuchszentrale einbezogen, die die Weiterentwicklung zu einem integrierten Nachrichtensystem ermöglicht. Zum erstenmal wird hierbei die Pulscodemodulation (PCM) sowohl für die Übertragung als auch für die Vermittlung verwendet.

Beim PCM-Vermittlungssystem wird das Tonsignal mit Hilfe der Pulscodemodulation (PCM) in ein numerisches Signal umgesetzt. Ausschnitte von Ferngesprächen werden in einen Binärcode von 8 Bits umgesetzt und als Serie von Impulsen übertragen.

Mit Hilfe dieser Serie von Impulsen läßt sich der ursprüngliche Ausschnitt rekonstruieren, und die Aufeinanderfolge von Ausschnitten ergibt wieder das ursprüngliche Wort. Durch Anwendung des Zeitmultiplexverfahrens bilden die binär codierten Signale Datenfolgen von 2 Mbits/s pro physischem Leiter. Auf diese Weise garantiert die numerische Technik eine optimale Nutzung der Vorteile der Computertechnologie. So kann man zur Herstellung der Verbindungen u. a. rein elektronische Bausteine vom Typ "MSI" und "LSI" verwenden. Da die Wortausschnitte innerhalb der Vermittlungsstelle ebenfalls nach dem Zeitmultiplexverfahren behandelt werden, ist eine wesentlich geringere interne Verdrahtung notwendig. Das Ganze wird außerordentlich kompakt und damit zuverlässiger. Dank seiner universalen, modularen Struktur kann das neue System bei Verwendung geeigneter Signal-Moduln in jedes beliebige Fernsprechnetz eingebaut werden. Das System wurde von der Bell Telephone Mfg. Co. und der Regie des Telegraphes entwickelt.