Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.09.1999 - 

Hohe Erwartungen an ehemaligen SGI-Chef

Belluzzo soll Microsoft im Internet voranbringen

MÜNCHEN (CW) - Bei Microsoft richten sich viele Hoffnungen, das Defizit im Internet-Geschäft abzubauen, auf den Ex-SGI-Chef Richard Belluzzo, der Anfang September seinen Job in Redmond angetreten hat.

Die Spekulationen um die Besetzung des Chefsessels in der Internet-Gruppe des Redmonder Softwareriesen haben sich bestätigt. Wie erwartet, wird Belluzzo, der vor kurzem nach nur 19 Monaten Betriebszugehörigkeit überraschend seine Position als Chief Executive Officer (CEO) beim Hardwarehersteller Silicon Graphics aufgegeben hatte, Group Vice-President der Consumer and Commerce Group bei Microsoft. Er wird direkt an Bill Gates'' rechte Hand und President Steve Ballmer berichten.

Belluzzo soll diese schwächelnde Division des Softwareriesen auf Vordermann bringen und AOL und Yahoo von den ersten beiden Plätzen im Internet-Markt verdrängen. Noch soll Microsofts Internet-Geschäft eine verlustreiche Angelegenheit sein. Zeitungsberichte zitieren Wallstreet-Analysten, die im abgelaufenen Geschäftsjahr von einem Minus von 500 bis 700 Millionen Dollar ausgehen.

Eine weitere Aufgabe wird im Rahmen einer einheitlichen Internet-Strategie die Integration der bislang getrennt voneinander operierenden Einheiten MSN-Internet und Web-TV sein, die sich einerseits überlappen und andererseits konkurrieren. Brad Chase und Jon DeVaan, die bis dato gemeinschaftlich die Internet-Division von Microsoft geleitet haben, wurden zu Senior Vice-Presidents befördert und unterstehen künftig Belluzzo.

Die Suche nach einem geeigneten Kopf für die Consumer and Commerce Group hatte sich schwierig gestaltet. Informierte Kreise berichten, daß verschiedene Kandidaten den Posten abgelehnt hatten, darunter der seit längerem pausierende Microsoft-Executive Brad Silverberg und Mark Booth, Ex-Chef der British Sky Broadcasting.