Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.10.2000

Ben Rosen tritt als Chairman zurück

MÜNCHEN (CW) - Er war verantwortlich für die Entlassungen von Rod Canion und Eckhard Pfeiffer als Vorstandsvorsitzende von Compaq Computer. Jetzt ist Ben Rosen von seinem Amt als Aufsichtsratsvorsitzender zurückgetreten. CEO Michael Capellas wird den Posten des Chairman übernehmen.

Rosen stand 18 Jahre an der Spitze des Aufsichtsrats bei Compaq. In dieser Funktion hatte er 1990 den in der Belegschaft sehr beliebten, aber als zu technikorientiert geltenden Rod Canion gefeuert. Damit hatte Rosen den Weg freigemacht für den deutschen Senkrechtstarter Pfeiffer, der bis zum April 1999 die Geschicke Compaqs leitete. Als der Hersteller durch die Einverleibung von Tandem und insbesondere von Digital Equipment etwas ins Trudeln geraten war, kannte Rosen aber auch bei dem Deutschen kein Pardon und feuerte ihn vor 17 Monaten.

Offensichtlich konnte der nicht gerade glamorös auftretende Capellas vor den Augen der grauen Eminenz Rosen bestehen. Jetzt bekleidet er neben dem Amt als CEO auch die des Chairman und des President.