Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.01.1996 - 

Plattformuebergreifende Konstruktion

Bentley passt Microstation den Office-95-Konventionen an

Alle bislang mit Microstation 5 gefertigten Konstruktionszeichnungen lassen sich laut Hersteller aufgrund des beibehaltenen Dateiformats in der neuen "Microstation 95" oder in einer Mischumgebung verwenden und bearbeiten. Dies gilt auch fuer Anwendungen, die bislang mit Hilfe der Entwicklungsumgebung Microstation Development Language (MDL) entworfen wurden.

Die Oberflaeche des 2D/3D-Konstruktionspakets ist den Office-Konventionen von Microsoft angepasst und soll dieses Look and feel auch auf anderen Plattformen gewaehrleisten. Zur Anwendungsentwicklung steht das neue Werkzeug "Microstation Basic" zur Verfuegung, dessen Programme in Visual Basic 4.0 konvertiert werden koennen. Unter Windows 95 oder NT eingesetzt, lassen sich Microstation-Funktionen als OLE-Automation-Server in anderen OLE-Applikationen wie Visual Basic und Visual C++ verwenden.

Bei den Konstruktionstechniken hebt Bentley zwei neue Features hervor:: "Accudraft" verknuepft die intuitive Zeichnungserstellung via Maus mit der exakten Dateneingabe ueber die Tastatur; "Smartline" erlaubt die Anlage komplexer Linienzuege, ohne dass fuer die jeweiligen linearen Elemente neue Befehle aufgerufen werden muessen. Das Upgrade erlaubt auch die Verwendung von Rasterformaten als Referenzdateien. Eine sogenannte Warping-Funktion sorgt dabei fuer die Entzerrung der Rasterbilder.

Im Laufe des ersten Quartals 1996 sollen die MDL-Komponenten der weitgehend in C++ geschriebenen Microstation 95 fuer nahezu alle Plattformen kompiliert sein. Neben DOS, Windows 95 und NT werden auch Apple-Macintosh, OS/2, DEC-Alpha und der Power-PC (IBM und Apple) bedient. Im Workstation-Bereich sind es Sun, HP, SGI, Intergraph Clipper und IBM RS/6000. Der Preis fuer die Microstation 95 betraegt 11500 Mark.