Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Deutsche warten internationales Programmpaket


26.09.1975 - 

Benutzerfeindlichkeit ausgemerzt

MÜNCHEN - Nach zweijähriger Vorbereitung ist jetzt ein Vertrag zwischen der gemeinnützigen ICES Users Group Inc. und Messerschmidt-Bölkow-Blohm (MBB), München, zustande gekommen. Danach übernimmt die deutsche Firma Wartung und Weiterentwicklung der ICES-Software.

Das "Integrated Civil Engineering- System" (ICES) wurde 1968 am Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelt und wird zur Zeit von 532 Firmen in 41 Ländern, davon 31 Firmen in der Bundesrepublik, angewendet. Die ursprünglich für das Bauwesen geplanten Programme erwiesen sich nämlich als sehr vielseitig anwendbar.

ICES besteht aus einem hardwareabhängigen Basis-System (für alle gängigen Fabrikate, ab 128 K) zur Ablaufsteuerung der Anwenderprogramme mit dynamischer Verwaltung des Arbeitsspeichers sowie zur Unterstützung der Subsystem-Entwicklung (Compiler für Command Definition Language und Precompiler für die prozedurorientierte Sprache Icetran, eine Fortrane-Erweiterung).

Von den zahlreichen inzwischen entwickelten Subsystemen wartet MBB Strudl II (für statische, dynamische und thermodynamische Analysen), Topology I (zur grafischen Darstellung geometrisch-topologischer Strukturen) und Table - II (zur Erstellung und Verwaltung von Tabellen). Wesentlicher Vorteil der MBB-Versionen, die übrigens mit den MIT-Versionen von ICES kompatibel sind: "Das Vokabular ist jetzt den Fachbegriffen des jeweiligen Anwendungsgebietes angepaßt" erläutert K. Fiedler von MBS Geschäftsbereich Datenverarbeitung. "Wir haben die Benutzerfeindlichkeit ausgemerzt. Der Fachmann kann das Problem in seiner Sprache formulieren - das Ergebnis ist ebenfalls für ihn verständlich." Dieser Fortschritt gegenüber den ursprünglichen stark wissenschaftlich orientierten MIT-Versionen wird durch entsprechende Aufbereitung des Inputs erreicht. Bei bisherigen ICES-Verwendern wird die alte durch die ab Spätherbst lieferbare MBB-Version ausgetauscht - allerdings nur bei IBM 3601 370- und Siemens4004-Benutzern. Für Univac-1100 Anwender wird die ICES-Software über Sperry-Univac geliefert und gewartet. Der Vertrag sieht vor, daß MBB künftig jährlich einmal eine Update-Version herausbringt - für 25 bis 30 Prozent des Grundpreises, der beim Basis-System 7500 Mark und bei den Subsystemen zwischen 3000 und 30000 Mark beträgt. Hochschulen bekommen beim Grundpreis Ermäßigungen bis zu 97 Prozent und beim Updating bis zu 40 Prozent. -py

Informationen: Messerschmidt-Bölkow-Blohm GmbH, Geschäftsbereich Datenverarbeitung GDS 3, 8 München 80, Postfach 801109. Ices im Dialogbertrieb wird auf der SYSTEMS 75 demonstriert; das nächste Anwender-Seminar findet vom 1. bis 5. Dezember statt.