Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.07.1998 - 

Personalisierung und Verwaltung von Sites

Benutzerspezifische Inhalte sind eine Trumpfkarte im Web

Die Pflege einer Web-Site kostet nach Angaben des Marktforschungsunternehmens Forrester Research pro Jahr etwa sechs Millionen Mark. Bis zum Jahr 2000 wird sich dieser Betrag nach Ansicht der Analysten verdoppeln. Der Grund dafür liegt nach Auffassung des Softwareherstellers Vignette http://www.vignette. com am Trend zur Personalisierung von Web-Sites. Firmen müssen ihre Homepages so gestalten, daß Besucher leicht die gewünschten Inhalte finden. Umfangreiche Homepages manuell anzupassen, damit die Angebote den Bedürfnissen aller Surfer gerecht werden, ist jedoch ein kostspieliges Unterfangen. Dies ruft Tools auf den Plan, die diesen Vorgang automatisieren.

Mit dem Story Server 4 von Vignette http://www.vignette.co.uk lassen sich Kundenbeziehungen im Internet verwalten ("Internet Relationship Management"). Diese Software wurde für Firmen konzipiert, die inhaltsreiche Web-Sites betreiben und den Content auf die individuellen Bedürfnisse ihrer Kunden zuschneiden wollen. Dabei ist es unerheblich, ob der Besucher der Homepage zu den Neulingen oder den "Wiederholungstätern" zählt.

Vignette implementierte hierzu eine Reihe von Funktionen, die Verhaltensweisen und Eigenschaften von Online-Anwendern in Erfahrung bringen. Der Surfer erhält beim nächsten Abrufen der Web-Seite so die auf sein Profil zugeschnittenen Informationen. Für individuelle Informationsbedürfnisse sorgen die "Lifecycle Personalisation Services". Dabei berücksichtigt die Software das implizite Verhalten des Anwenders bei der Navigation sowie explizit geäußerte Wünsche.

Anwenderprofile weiterverwendbar

Die Zuordnung von Benutzerprofilen zu den entsprechenden Inhalten ist die Aufgabe der "Open Profiling Services". Nach Angaben des Anbieters lassen sich durch die offene Struktur der Lösung die zugrundeliegenden Datenbankinformationen auch in anderen Unternehmensanwendungen nutzen. Mit dem "Business Center" sind die Besucherprofile zu verwalten. Marketing-Experten können sich so Berichte über das Verhalten der Anwender zusammenstellen lassen und bei Bedarf das Design der Web-Seiten anpassen.

Mit "Advanced Content Management" liefert Vignette eine überarbeitete Version der Werkzeuge zur Erstellung und Pflege von Web-Sites. Zu den Features gehören die Unterstützung von XML (Extensible Markup Language)-Inhalten und die dyna- mische Versionserstellung und -kontrolle.

Story Server 4 wird ab Mitte Juli in Deutschland verfügbar sein. Die Software unterstützt die Betriebssysteme Windows NT und Sun Solaris; der Preis des Tools beginnt bei 25000 Mark. Dies mag teuer erscheinen, allerdings wurde das Programm auch für wirklich große Web-Sites mit etwa 10000 Pages konzipiert. Der Anbieter ist seit kurzem mit einem eigenen Büro in Hamburg vertreten. Weitere Informationen: Telefon 040/43250866.