Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.06.1982 - 

GES gewinnt an Attraktivität:

Beraterlobby öffnet sich Rechenzentrum

ZÜRICH (sg) - Auf der 10. Generalversammlung der GES, der Gesellschaft Schweizerischer EDV-Dienstleistungsunternehmen und Software-Hersteller, wie der neue Name dieses Verbandes lautet. beschlossen die Vertreter von 24 Mitgliedsfirmen die Aufnahme von weiteren sieben Firmen.

Damit hat diese Interessenvertretung, die übrigens die einzige ihrer Art in der Schweiz ist, eine wesentliche Verstärkung erfahren.

Die Öffnung des Verbandes, der bislang nur den EDV-Beratungsunternehmen und nicht auch den Rechenzentren offenstand, ist Folge des Beitritts zur ECSA (European Computer Association). Das macht ihn zum Sprachrohr der verschiedenen Zweige der EDV-Dienstleistungsbranche. Womit die GES mit Sicherheit für viele Firmen interessanter wird.

Auch wenn nicht genau feststeht, in welcher Umsatzgrößen sich die im GES zusammengefaßten Firmen bewegen, kann festgestellt werden, daß sie (bis auf eine Ausnahme) im letzten Kalenderjahr durchwegs gut im Markt gelegen haben. Doch darf nicht übersehen werden, daß das Geschäftsjahr vor allem dadurch gekennzeichnet war, daß die Klein-Systeme mit ihrem Angebot an Standardlösungen starken Druck auf die Margen der GES-Mitglieder ausübten. Gegen diese für die Branche "weniger interessante Entwicklung" will der Verband zukünftig verstärkt mit einem Angebot an Individual-Software sowie anderen hochwertigen EDV-Dienstleistungen antreten.