Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.03.1997 - 

Informationsgier schreckt allerdings ab

Bereitschaft zum Shopping im Internet steigt

Rund 39 Prozent der WWW-User haben der Nielsen-Erhebung zufolge im letzten Jahr das Internet genutzt, um sich vor dem Kauf über Produkte oder Dienstleistungen zu informieren. Im Vergleich dazu hatten 1995 lediglich 19 Prozent das Web für einen virtuellen Einkaufsbummel besucht.

Bei ihrer Untersuchung haben die Marktforscher drei Kategorien von Internet-Shoppern ausgemacht: Anwender, die das Netz nach Informationen für eine Kaufentscheidung durchforsten; Kunden, die zwar im Web ordern, aber offline bezahlen, sowie "Transacter", die auch Transaktionen über das Netz vornehmen. Allerdings nutzten nur 15 Prozent der Befragten das Internet für Transaktionen. Nielsen zufolge entspricht das absolut gesehen 5,3 Millionen Anwendern.

Vor allem Zweifel an der Sicherheit des Internet, so die Auguren, halte die Anwender vom elektronischen Bezahlen ab. Ein weiterer Grund für die eher bescheidene Bereitschaft, via Internet zu kaufen, ist die Informationsgier der Unternehmen. Viele Anwender befürchten nämlich den Verlust ihrer Privatsphäre durch die Aufzeichnung der von ihnen besuchten Web-Sites.