Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.03.1994

Berichtigung

In dem Artikel "Cap-Gemini-Boss: Deal mit Debis ein Desaster", der in der COMPUTERWOCHE Nr. 7 vom 18. Februar 1994, Seite 1, erschien, ordnete die Redaktion ein Zitat falsch zu.

Aufgrund eines Uebermittlungsfehlers zwischen dem Pariser CW- Korrespondenten und dessen Gewaehrsmann berichteten wir, dass der Chef der Cap Gemini Sogeti (CGS), Serge Kampf, das Deutschland- Geschaeft seines Konzerns als "finanziellen Fehlschlag sondergleichen" bezeichnet habe, den sich das Unternehmen "kein zweites Mal" leisten koenne.

Tatsaechlich hatte sich CGS-Vice-President Paul Hermelin auf einer Pressekonferenz des Unternehmens in diesem Sinne geaeussert. Der englische Branchendienst "Computergram" beispielsweise zitiert Hermelin wie folgt: "Unsere Beteiligung an Cap Debis war ein finanzieller Fehlschlag. . .

Diese Struktur bringt hohe Kosten fuer uns, ist nicht ma- nagebar und befriedigt nicht die Beduerfnisse des Marktes. Wir koennen uns ein weiteres Geschaeftsjahr mit den gleichen Verlusten in Deutschland nicht noch einmal leisten."