Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.05.2000

Berlin trimmt Aktienrecht auf Web-Nutzung

BERLIN (CW) - Die Bundesregierung plant, das deutsche Aktienrecht dem Internet-Zeitalter anzupassen. Das Bundeskabinett stimmte jetzt zu diesem Zweck einer Reform des Namensaktienrechts zu. Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin erklärte, Unternehmen und Aktionäre hätten damit in Zukunft die Möglichkeit, ihre Rechte und Pflichten in elektronischer Form wahrzunehmen. Bei Namenaktien sind die Inhaber in das Aktienregister der Gesellschaft eingetragen. Somit weiß jedes Unternehmen, wer seine Aktionäre sind. Das Gegenstück dazu sind Inhaberaktien. Hier taucht der Name des Besitzers nicht auf. Der Aktionär wird über Depotbanken vom Unternehmen angesprochen. Durch das Gesetz sollen die bisherigen Aktienbücher durch elektronisch führbare Aktienregister ersetzt und der Datenschutz der Wertpapierbesitzer verbessert werden. In Zukunft kann jeder Aktionär dann nur eigene Daten einsehen. Außerdem werden neben der bisherigen Schriftform auch elektronische Formen zugelassen.