Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.06.1990

Berlin und Bonn öffnen High-Tech-Topf BONN (vwd) - Neue Unternehmen in der DDR, die sich mit Zukunftstechnologien beschäftigen wollen, haben gute Chancen, in einen Topf der beiden deutschen Forschungsministerien greifen zu können, um die Gründungsphase zu

Berlin und Bonn öffnen High-Tech-Topf

BONN (vwd) - Neue Unternehmen in der DDR, die sich mit Zukunftstechnologien beschäftigen wollen, haben gute Chancen, in einen Topf der beiden deutschen Forschungsministerien greifen zu können, um die Gründungsphase zu überstehen. Eine entsprechende Vereinbarung trafen die Forschungsminister der Bundesrepublik und der DDR, Heinz Riesenhuber und Frank Terpe, in Bonn.

Das Abkommen sieht vor, daß in den nächsten vier Jahren insgesamt 40 Millionen Mark, davon knapp fünf Millionen während einer Planungsphase, für die Einrichtung von Technologiezentren und die Gründung von High-Tech-Betrieben in der DDR zur Verfügung stehen sollen. Ein Forschungszentrum in Berlin existiert bereits, weitere sind nach Angaben der Minister in Dresden, Magdeburg und Rostock geplant. Die staatlichen Mittel seien primär für die Anschaffung moderner Kommunikationstechnik vorgesehen.