Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.07.1994

Berliner Softwerker richtet sich im Focus Center ein

BERLIN (CW) - Mit einer feierlichen Eroeffnung beging die SRC Systems GmbH, Berlin, ihren Umzug von der Hans-Beimler-Strasse im Osten Berlins (nahe dem Alexanderplatz) in das Focus Center nach Moabit. Der 1960 gegruendete DV-Dienstleister der staatlichen Plankommission der DDR hat sich seit der Wende von einem reinen Rechenzentrumsbetrieb zu einem Anbieter von PC-Loesungen, Client- Server-Kopplungen sowie Mainframe-Projekten entwickelt.

Mit der neuen Geschaeftsstruktur und einem verkleinerten Mitarbeiterstab (von ehemals 160 auf derzeit 90 Beschaeftigte) hofft Rainer Kordes - gebuertiger Wilhelmshavener und seit der Privatisierung des Unternehmens (1990) einer der zwei Geschaeftsfuehrer -, weiterhin wettbewerbsfaehig bleiben zu koennen.

Neben dem Stammhaus in Berlin - mit rund 6,2 Millionen Mark Umsatz im letzten Jahr - hat der Softwerker sich in Leipzig (SRC Systems GmbH Leipzig) und Rostock (Netco Informationstechnologien GmbH) etabliert. Mit der Uebernahme des DVZ Cottbus Ende 1992 hatte das Berliner Unternehmen jedoch weniger Glueck. Als im vergangenen Jahr die Auftraege immer knapper wurden, so Kordes, meldeten die Cottbuser den Konkurs ihres Rechenzentrums an. Kordes gibt dennoch nicht auf. Um sich trotz dieses Tiefschlags in der Lausitz engagieren zu koennen, suchen die Berliner zur Zeit nach einem passenden Konzept.