Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.11.1998 - 

Internet-Telefonie erst im Frühjahr 1999

Bertelsmann AG zeigt Flagge im Bereich Sprachkommunikation

MÜNCHEN (CW) - Die Bertelsmann AG will als Anbieter von Internet-Telefonie Fuß fassen. Der Medienkonzern geht mit zwei Kommunikationsdiensten an den Markt. Vorerst wird die Telefonie jedoch nicht über das Internet, sondern via ISDN betrieben.

Die neu geschaffene Tochtergesellschaft der Bertelsmann Mediasystems GmbH, die Cllas Clever Communication, wird ab sofort in Deutschland zwei TK-Services anbieten. Dabei handelt es sich um die Dienste "Cllas Call" und "Cllas Cube".

Cllas Call ist ein Telefonservice, den die Gütersloher auf Call-by-Call-Basis abrechnen. Der Dienst wird zunächst nicht wie ursprünglich geplant über das Internet gefahren, sondern über ISDN-Verbindungen. Bertelsmann hatte das Voice-over-IP-Produkt ein Jahr lang unter der Bezeichnung "Avanti" auf dem IP-Netz des Konzerns getestet. Anwender mußten sich dazu in ein Internet-Gateway einwählen und ein Paßwort eingeben. Dieses Prozedere, so ein Sprecher des Unternehmens, sei für die Kunden jedoch zu aufwendig und nicht zumutbar. Cllas arbeitet deshalb an technischen Spezifikationen, die den Wählvorgang bei der IP-Sprachkommunikation ähnlich einfach gestalten wie bei herkömmlichen Telefonaten. Im Frühjahr 1999 beabsichtigt der Provider, von ISDN- auf IP-Betrieb zu wechseln.

Laut Anbieter sind mit dem Dienst Einsparungen von bis zu 60 Prozent zu erzielen. Ferngespräche in Deutschland werden mit 18 Pfennigen pro Minute berechnet, Auslandstelefonate kosten 49 Pfennige pro Minute. Für die Verbindung vom Festnetz in alle Mobilfunknetze muß der Kunde pauschal 64 Pfennige pro Minute bezahlen.

Der zweite neue Dienst Cllas Cube läuft vorerst im Betatest und ist für alle Interessenten kostenlos. Kunden können bei dieser Dienstleistung E-Mails, Telefonate und Faxe via Internet empfangen. Der Kunde kann sich Bertelsmann zufolge direkt über jeden Windows-PC mit Internet-Zugang, jedes Festnetztelefon oder Handy in den Service einwählen. Die Sprachkommunikation ist auch von PC zu PC möglich, E-Mails sind per Telefon abrufbar.

Bertelsmann sieht sich mit seinem Cllas-Portfolio, so ein Sprecher, nicht als Konkurrent zur Telekom oder anderen Providern. Das Angebot werde vielmehr als intelligente Lösung für das Management von E-Mails, Faxen und bestimmten Telefonaten betrachtet und könne zusätzlich zum Sprachdienst anderer Anbieter genutzt werden.