Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.10.2009

Bertelsmann-Tochter Arvato übernimmt Einkauf für Reader's Digest

GÜTERSLOH (Dow Jones)--Die Bertelsmann-Tochter Arvato wird für die Reader's Digest Association Inc (RDA) fünf Jahre lang einen großen Teil des Einkaufs- und Produktionsmanagements in insgesamt 35 Ländern übernehmen. Die Vereinbarung umfasst ein Einkaufsvolumen von rund 400 Mio USD, wie der Gütersloher Medienkonzern am Dienstag mitteilte.

GÜTERSLOH (Dow Jones)--Die Bertelsmann-Tochter Arvato wird für die Reader's Digest Association Inc (RDA) fünf Jahre lang einen großen Teil des Einkaufs- und Produktionsmanagements in insgesamt 35 Ländern übernehmen. Die Vereinbarung umfasst ein Einkaufsvolumen von rund 400 Mio USD, wie der Gütersloher Medienkonzern am Dienstag mitteilte.

Bertelsmann erhält für das Einkaufen eine Servicegebühr. Zu deren Höhe und der Höhe des Auftragsvolumens wollte ein Arvato-Sprecher auf Anfrage von Dow Jones Newswires keine Angabe machen.

Im Rahmen der Dienstleistungsvereinbarung übernehme die Arvato-Tochter Arvato Print Management für RDA die weltweite Beschaffung von Büchern, CDs und DVDs. Ein Teil der Produkte werde zukünftig weiterhin bei Arvato Print Management und anderen Produktionsunternehmen der Arvato AG gefertigt, die übrigen Mengen werden bei Kooperationspartnern in aller Welt eingekauft, hieß es in der Mitteilung.

Der Gütersloher Medienkonzern versucht derzeit, mit dem größten Sparprogramm seiner Geschichte durch die Medienkrise zu steuern. Im laufenden Jahr sollen mehr als 900 Mio EUR eingespart werden, auch durch Stellenstreichungen. Der Medien- und Kommunikationsdienstleister Arvato war davon bislang am stärksten betroffen. Von insgesamt 3.702 Stellen, die im ersten Halbjahr weltweit im Konzern gestrichen wurden, entfielen knapp 2.500 auf Arvato und rund 500 Stellen auf den Verlag Gruner + Jahr.

Den Druckbereich von Arvato Print haben die Stellenstreichungen aber kaum betroffen, hieß es vom Sprecher. "Im Druckbereich gab es keine Stellenstreichungen in größerem Umfang und auch keine Standortschließungen", sagte er. Mit dem Auftrag von Reader's Digest könnten nun "bestehende Volumen gesichert werden", fügt der Sprecher hinzu. Neueinstellungen würden daraus aber nicht hervorgehen.

Webseite: www.bertelsmann.de www.arvato.com -Von Matthias Karpstein, Dow Jones Newswires, +49 89 55214030, matthias.karpstein@dowjones.com DJG/mak/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.