Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Bertelsmann-Tochter Gruner+Jahr verzichtet auf teure Zukäufe -HB

01.07.2007
DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Bertelsmann-Tochter Gruner + Jahr wird künftig keine teuren Zukäufe tätigen. "Wir agieren nicht wie ein Finanzinvestor, sondern setzen stattdessen auf den Ausbau unserer Titel und Marken", sagte der Vorstandsvorsitzende Bernd Kundrun dem "Handelsblatt" (HB - Montagausgabe).

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Bertelsmann-Tochter Gruner + Jahr wird künftig keine teuren Zukäufe tätigen. "Wir agieren nicht wie ein Finanzinvestor, sondern setzen stattdessen auf den Ausbau unserer Titel und Marken", sagte der Vorstandsvorsitzende Bernd Kundrun dem "Handelsblatt" (HB - Montagausgabe).

"Wir verzichten auf teure Zukäufe außerhalb unserer Kompetenzfelder", kündigte der Bertelsmann-Manager in Anspielung auf den Konkurrenten Axel Springer an, der erst vor wenigen Tagen für 510 Mio EUR die Mehrheit am Post-Konkurrenten PIN übernommen hatte. Die Bertelsmann-Tochter Gruner + Jahr AG & Co wolle vielmehr ihre Marktstellung in Osteuropa ausbauen.

Das Hamburger Verlagshaus Gruner + Jahr ist mit 14.500 Mitarbeitern der größte Zeitschriftenkonzern in Europa. Das Unternehmen leide unter Wachstumsschwäche, schreibt das "HB" weiter. Das organische Wachstum ohne Zukäufe belief sich zuletzt auf 0,4%. Im vergangenen Jahr erzielte der Konzern 2,86 Mrd EUR Umsatz.

http://www.handelsblatt.de

DJG/kla/bam

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.