Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


02.01.2009

Bertelsmann will Buchklubgeschäft weiter zurückfahren - FAZ

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Gütersloher Medienkonzern Bertelsmann will laut einem Zeitungsbericht das Buchklubgeschäft weiter zurückfahren. Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) vorab aus ihrer Samstagausgabe berichtet, sollen die Buchklubs und Buchfilialen künftig nicht mehr als eigenständiger Geschäftsbereich geführt werden. Die Umsätze und Ergebnisse dieser sogenannten Direct Group würden also nicht mehr veröffentlicht.

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Gütersloher Medienkonzern Bertelsmann will laut einem Zeitungsbericht das Buchklubgeschäft weiter zurückfahren. Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) vorab aus ihrer Samstagausgabe berichtet, sollen die Buchklubs und Buchfilialen künftig nicht mehr als eigenständiger Geschäftsbereich geführt werden. Die Umsätze und Ergebnisse dieser sogenannten Direct Group würden also nicht mehr veröffentlicht.

Beschlüsse dazu gebe es noch nicht. Die Planungen des Vorstandsvorsitzenden Hartmut Ostrowski gehen laut FAZ in die Richtung, die Direct Group in andere Geschäftsbereiche wie Random House und Arvato zu integrieren. Von dort soll das Buchklubgeschäft dann über Jahre gleichsam schleichend zurückgefahren werden.

Radikale Schließungsmaßnahmen seien nicht geplant. Die Gütersloher wollen laut Zeitung behutsam vorgehen - Entlassungen seien nicht geplant. Ein Sprecher der Direct Group wollte diese Informationen gegenüber der Zeitung nicht kommentieren.

Nach dem Verkauf der Klubgeschäfte in Amerika, Asien, Großbritannien und den Niederlanden dürften jetzt noch gut 11.000 Menschen für die Direct Group arbeiten, so die FAZ weiter. Im gerade abgelaufenen Geschäftsjahr, so soll das Klub-Management jüngst in einer Mitarbeiterversammlung laut Zeitung erklärt haben, liege das Ergebnis des deutschen Klubs "in der Nähe einer schwarzen Null". Das Betriebsergebnis der gesamten Direct Group dürfte leicht unterhalb des Vorjahreswertes von 10 Mio EUR landen.

Am Freitagnachmittag war bei der Bertelsmann AG kurzfristig niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Webseite: http://www.bertelsmann.de DJG/kla Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.