Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.06.2009

Bertelsmann will Musikrechte-Geschäft durch Zukauf ausbauen - mm

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Medienkonzern Bertelsmann plant laut einem Magazinbericht, sein Musikrechte-Geschäft mit einer größeren Akquisition auszubauen. Als eines von mehreren Übernahmezielen gelte das Archiv des Musikkonzerns EMI in London, berichtet das "manager magazin" (mm) vorab aus seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe.

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Medienkonzern Bertelsmann plant laut einem Magazinbericht, sein Musikrechte-Geschäft mit einer größeren Akquisition auszubauen. Als eines von mehreren Übernahmezielen gelte das Archiv des Musikkonzerns EMI in London, berichtet das "manager magazin" (mm) vorab aus seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe.

Die Finanzierung des Kaufs sollen angesichts der angespannten Finanzlage des Gütersloher Medienunternehmens mehrere Partner übernehmen: Der US-Finanzinvestor Kohlberg Kravis & Roberts (KKR) habe sich bereit erklärt, 200 Mio USD beizusteuern, über weitere 300 Mio bis 500 Mio USD werde mit mehreren Banken verhandelt, berichtet das "manager magazin".

Die Bertelsmann AG selbst bringe die wenigen Musikkatalogrechte ein, die dem Unternehmen nach dem Verkauf von BMG Music Publishing für 1,63 Mrd EUR an die französische Vivendi im Jahre 2006 verblieben sind. Diese würden intern mit rund 120 Mio EUR bewertet.

Im vergangenen Jahr verkaufte Bertelsmann seinen 50-prozentigen Anteil am Musik-Gemeinschaftsunternehmen Sony BMG an die Sony Corp. Kurz darauf startete Bertelsmann sein eigenes BMG Rights Management, in dessen Musikkatalog sich ausgesuchte Künstler aus dem früheren Zusammenschluss mit Sony befinden.

Bertelsmann und KKR wollten sich auf Anfrage von Dow Jones Newswires nicht dazu äußern, EMI war zunächst nicht für einen Kommentar zu erreichen.

Webseite: http://www.manager-magazin.de DJG/mak/brb

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.