Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.10.1998 - 

Chaos Computer Club glaubt nicht an Selbstmord

Berühmter Hacker tot aufgefunden

Tron war Mitglied des Chaos Computer Clubs (CCC) und galt in der Szene als einer der fähigsten Hacker Europas. Er wies die Fälschbarkeit von Telefonkarten nach und entwarf eine "Wunderkarte", mit der man illegal unbegrenzt kostenlos telefonieren kann. Dafür wurde Tron zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Er zeigte auch, daß GSM-Handy-Karten geklont werden können. Im Rahmen seiner Diplomarbeit entwickelte der 26jährige Hacker ein Verschlüsselungsgerät, das das Telefonieren via ISDN sicherer gestalten soll. Ihm trauten Kollegen offenbar zu, sogar die Codierungsmechanismen von Geheimdiensten zu knacken.

Der Chaos Computer Club geht angesichts der Umstände seines Verschwindens und seiner außergewöhnlichen Fähigkeiten nicht von Selbstmord aus. Tron sei immer ein sehr offener und direkter Mensch gewesen, der Probleme nicht für sich behalten habe, erläutert CCC-Sprecher Andy Müller-Maguhn. Die Polizei ermittelt.