Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


29.10.1993

Berufe in der Datenverarbeitung (Teil 11) Arbeitsvorbereiter: Noch bleibt er Koordinator im Rechenzentrum Von Achim von Michel*

Um den reibungslosen Betrieb eines groesseren Rechenzentrums gewaehrleisten zu koennen, muessen alle Taetigkeiten und Verantwortungsbereiche genau koordiniert werden. Die Aufgabe des Arbeitsvorbereiters besteht darin, die vorhandenen Kapazitaeten durch gute Organisation moeglichst effizient zu nutzen. Wer administrativ arbeiten moechte, dem bietet dieses Berufsfeld einen idealen Einstieg in Fuehrungsaufgaben in der DV.

Ein Rechenzentrum wird in der Regel von einer Vielzahl von Nutzern mit Arbeitsauftraegen und Anfragen ueberhaeuft. Die koordinierende Instanz ist hier der Arbeitsvorbereiter. Er vereinbart Termine mit den Nutzern und bereitet demensprechend den Ablauf der gewuenschten Anwendersoftware vor.

Dazu gehoert etwa das Bereitstellen der benoetigten Daten und Datentraeger oder die Beschaffung von Programmdokumentationen, Handbuechern und anderen Hilfsmitteln. Auch bei der Einfuehrung neuer oder geaenderter Software wird er zu Rate gezogen, um einen guenstigen Zeitraum fuer die anfallenden Systemarbeiten zu waehlen.

Ein weiterer, wichtiger Taetigkeitsbereich des Arbeitsvorbereiters liegt in der Evaluation der Wirtschaftlichkeit eines Rechensystems. Er fuehrt Statistiken ueber Nutzeranfragen, die Auslastung der Rechnerkapazitaet und liefert der DV-Leitung damit wichtige Entscheidungsgrundlagen bei Umstrukturierungsprozessen.

Gerade in der momentanen Rezessionszeit, in der die Effizienzsteigerung von DV-Systemen ganz oben auf der Prioritaetsliste der DV-Manager steht, sind erfahrene Dispatcher gefragt; ein Beruf also, der fuer Operatoren mit Management- Faehigkeiten interessant ist. Durch die enge Zusammenarbeit mit der DV-Leitung ergeben sich haeufig Aufstiegsmoeglichkeiten bis in den Fuehrungsbereich eines Rechenzentrums. Allerdings muessen sich die Arbeitsvorbereiter im klaren sein, dass ihr Arbeitsfeld langfristig nicht zu denen mit hohem Wachstum gehoert und dass ein Blick ueber den Tellerrand inklusive Weiterqualifizierung sehr wichtig ist. Der Automatisierungsprozess und das Zusammenlegen von RZs geht schneller voran, als es manch einem lieb sein kann.

Jobinhalte

- Vorbereitung der Programmablaeufe der Produktion,

- Koordination mit dem RZ,

- Abstimmung der Produktionslaeufe (Batch/ Online),

- Koordination und Steuerung der Datenerfassungen,

- Datenpruefungen nach Vorgaben,

- Systemtechnische Verwaltung von Programmen und Systemen,

- Mitarbeit bei Systemuebernahmen und Implementationen wie

- Datenbanksysteme,

- Produktionsroutinen,

- Beratung der Programmierer bei Problemen der Ablauforganisation,

- Zusammenstellung der ablauforientierten Informationen fuer das RZ:

- Steueranweisungen,

- Verzeichnisse der Programmprozeduren,

- Datentraeger und -verzeichnisse,

- Arbeitsanweisungen,

- Betriebswirtschaftliche Verfolgung der RZ-Aktivitaeten sowie

- Kapazitaetsplanungen

Nichts ist schwieriger als Berufe in der Datenverarbei-tung zu definieren. Das konnte man auch an den Ergebnis- sen der letzten Volkszaehlung ablesen, bei der sich viele DV-Spezialisten als DV- Fachmann oder Datenverarbeiter bezeichneten. Stefan Rohr und Ernst Zander haben es trotzdem probiert: Als zusaetzliches Ergebnis ihrer Gehaltsstudie fuer den DV-Bereich haben sie Angaben zu ueber 200 Berufsbezeichnungen auf 20 Berufsbilder komprimiert. Anforderungsprofil, Gehalts-spiegel und Arbeitsmarktsi-tuation dieser Berufe sind Gegenstand dieser CW-Serie.