Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.02.1994

Berufe in der Datenverarbeitung (Teil 17) Datenbankadministrator: Wuensche des Anwenders geniessen Prioritaet Achim von Michel*

Der Beruf des Datenbankadministrators ist eng verwandt mit dem des Systemsoftwareberaters. Die Position ist innerhalb der Anwendungsentwicklung angesiedelt und auf die Betreuung von Datenbanksystemen ausgerichtet.

Datenbanksysteme sind mittlerweile in fast allen Berufssparten zum unverzichtbaren Hilfsmittel geworden. Der Datenbankadministrator ist verantwortlich fuer Einsatz, Nutzung und Pflege solcher Informationssysteme.

Aehnlich wie der Systemsoftwareberater begleitet der DB- Administrator eine Anwendung von ihrer Entstehung bis zum stoerungsfreien Einsatz in der Praxis. So steht er der Entwicklungsabteilung bei der Erstellung der Anwendung in Fachfragen zur Seite und ist dadurch an allen Arbeitsablaeufen des sogenannten DB-Tunings (Analyse, Konzeption und Realisation einer Datenbankanwendung) federfuehrend beteiligt.

Bei der anschliessenden Implementation faellt fuer den DB- Administrator eine Vielzahl von Aufgaben an, die parallel bearbeitet werden muessen: Hier reicht das Spektrum von der Fehlerbehebung ueber die Einweisung der Anwender bis zur Erarbeitung von Datensicherungskonzepten.

Hohe Belastbarkeit ist eine wichtige charakterliche Anforderung an diesen Beruf, denn der DB-Administrator ist staendiger Ansprechpartner fuer ratsuchende Kollegen sowohl auf seiten der Entwicklung als auch der Anwender. Will er indes ein kompetenter Ansprechpartner der Fachabteilung sein, ist es fuer ihn unabdingbare Voraussetzung, deren Sprache zu kennen, um nicht an ihren Beduerfnissen vorbei zu arbeiten. Auch die fachliche Kompetenz spielt eine wichtige Rolle.

Typische Zugangsvoraussetzungen fuer DB-Administratoren sind ein Studium der Mathematik oder Informatik. Aehnlich wie bei den Systemsoftwareberatern sind die Zukunftsperspektiven und Aufstiegsmoeglichkeiten positiv zu bewerten. Das breite Wissen und die Faehigkeit zu Management-orientierter Arbeitsweise ermoeglichen dem DB-Administrator den Aufstieg in Fuehrungspositionen.

Jobinhalte:

- Systemimplementation,

- Datenbank-Tuning (Analyse, Konzeption und Realisierung),

- Erstellung von Richtlinien und Standards fuer Datenbanken,

- systemtechnische Pflege von Datenbestaenden,

- Unterstuetzung der Anwendungsentwicklung bei DB-Loesungen,

- fachliche Betreuung der Programmierer,

- Einfuehrung von Neuerungen durch Release-Wechsel,

- Schulung und Beratung,

- Durchfuehrung von Gene- rierungen,

- Erstellung von Dienstprogrammen,

- Fehlerbehebung und Stoerungsbeseitigung,

- Koordination mit dem System-Management,

- Koordination der Datenerfassung,

- Ueberwachung aller Produktions- und Betriebsdateien,

- Erarbeitung von Datensicherungskonzepten,

- Gewaehrleistung der Daten- sicherheit und des Daten- schutzes sowie

- Unterstuetzung der Datenarchivierung