Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.09.1993

Berufe in der Datenverarbeitung (Teil 8) Netzwerk-Administrator: Der Generalist mit Spezialwissen Von Achim von Michel*

Vielseitigkeit und hohe Belastbarkeit gehoeren zu den wichtig-sten Anforderungen an den Beruf des Netzwerk-Administrators. Als Koordinator einer komplexen DV-Struktur muss er seinen Kollegen stets einen fundierten Ueberblick ueber Hard- und Software- Anforderungen des Systems geben koennen. Dafuer ermoeglichen ihm sein breites Wissen und sein Organisationstalent einen Aufstieg in Fuehrungspositionen der DV.

Die Errichtung und Betreuung vernetzter Computersysteme erfordert staendig neue Problemloesungen sowohl auf Seiten der Hardware als auch der Software. Netzwerk-Administratoren koennen sich aus diesem Grunde als die Generalisten unter den DV-Fachleuten bezeichnen. Bei der Planung neuer Netzwerke nutzen sie ihr fundiertes technisches Know-how, um die den Anforderungen entsprechende Rechenkapazitaet zu ermitteln und daraufhin die geeignete Hardware auszuwaehlen.

Berufsaussichten sind nicht schlecht

Ist das System einmal installiert, gilt es, die unterschiedlichen System- und Anwendungsprogramme im Netz so weit zu harmonisieren, dass ein reibungsloser Rechnerbetrieb moeglich ist. In dieser Phase arbeitet der Netzwerk-Administrator eng mit den System- und Anwendungssoft- ware-Entwicklern zusammen, indem er sie etwa auf moegliche Fehlerquellen beim Zusammenwirken von Einzelprogrammen hinweist.

Dabei darf er sich niemals zu sehr spezialisieren, sondern muss statt dessen einen generellen Ueberblick ueber den Ausbaustand und natuerlich ueber die Schwachstellen des Netzes behalten. Schliesslich faellt im Netzbetrieb auch eine ganze Reihe administrativer Taetigkeiten an, von der Verwaltung der Hardwarekomponenten ueber die Vergabe von Zugangsberechtigungen bis hin zur Festlegung von Hard- und Softwarestandards.

Wer auf der Suche nach einem ruhigen Job ist, wird in diesem Taetigkeitsbereich sicherlich wenig Freude finden: Bei laufendem Netzbetrieb ist der Netzwerk-Administrator staendiger Ansprechpartner fuer alle, die mit dem DV-System zu tun haben, seien es Anwender, Software-Entwickler oder externe Wartungsfirmen.

Die Berufsaussichten koennen als gut bewertet werden: Die zunehmende Vernetzung ist eine der charakteristischen Entwicklungen in der DV-Welt. Besonders im PC-Bereich geht der Trend eindeutig von bisher isolierten Einzelplaetzen in Richtung groesserer Netzwerke, sogenannten LANs (Local Area Networks) und WANs (Wide Area Networks).

Hier ergeben sich staendig neue Aufgabenstellungen, wie sie zum Beispiel die zunehmende Bedeutung der Datenfernuebertragung mit sich bringt.

Breites Wissen, hohe organisatorische Faehigkeiten und eine verantwortungsvolle Position sind darueber hinaus wichtige Qualifikationskriterien fuer einen Aufstieg in anspruchsvolle DV- Fuehrungspositionen.

Jobinhalte:

- Steuerung und Koordination des Netzwerkbetriebes,

- Auswahl und Pflege von

Netzwerksoftware,

Zugriffsberechtigungen,

Dateiverwaltungen,

Sicherungsroutinen,

Backup-Massnahmen sowie

Host-Anbindungen,

- Sicherstellung der System-funktionen,

- Fehleranalyse,

- Durchfuehrung der Hardware-Auswahl,

- Hardwareverwaltung und Verkabelung,

- Kapazitaetsanalysen und -planungen,

- Beratung, Unterstuetzung und Information der Anwendungsentwickler (Organisatoren, Programmierer),

- Koordination mit der Systemprogrammierung und dem System- Management,

- Abstimmung und Unterstuetzung des Kommunikationsbereiches,

- Entwicklung und Einrichtung von Netzwerkstandards sowie

- Anbindung der Peripheriegeraete