Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.03.1977 - 

Neues Schulungszentrum der Philips Data Systems:

"Berufliche Spezialisierung falsch"

SIEGEN - "Die berufliche Spezialisierung ist im Grunde genommen eine Fehlentwicklung", lästerte Dipl. Ing. Harro D. Welzel, Geschäftsführer der Philips Data Systems in Siegen, bei der Einweihung des neuen Ausbildungs- und Informationszentrums des Unternehmens in Siegen-Weidenau. Und weiter bezog der Philip-Data-Chef Stellung: "Es ist wichtiger, die Methoden des effizienten Lernens zu beherrschen, als Spezialwissen zu beweisen." Im neuen Philips-Ausbildungs-Zentrum sollen alle die von Welzel apostrophierten Ziele verwirklicht werden. Den Umzug von Herdorf nach Siegen hatten die Philips-Obristen in Eindhoven befohlen, als Konzentrations-Aktion, nachdem auch die Hauptverwaltung in Siegen ansässig ist. Nicht zum Widerwillen des deutschen Managements - die Freude über den Landesgrenzenwechsel wurde nicht unterdrückt. Das alte Ausbildungszentrum war, so Welzel "vom Optimum ein gutes Ende entfernt".

Für die Gemeinde Herdorf steckt die Philips-Entscheidung allerdings voller Problematik: Sie verlor damit die letzte Bastion des Konzerns, nachdem auch die "Ersatzteilversorgung für Europa" längst ausgezogen ist.

Direkt neben der Hauptverwaltung stehen nun im Ausbildungs- und Informationszentrum 50 Philips-Mitarbeitern 40 Räume für Unterricht, Gruppenarbeit und Testarbeiten sowie Büroräume mit einer Nutzfläche von rund 3200 qm zur Verfügung. Zur Schulung können etwa 30 EDV-Anlagen nebst zahlreicher Peripherie benutzt werden. Schulungsgebiete: Computer- und Datenerfassungssysteme, Prozeßrechner, Terminals sowie deren Anwendung in Wirtschaft und Verwaltung. Nebenher sollen noch zusätzlich dezentrale Lehrgänge und Seminare das Ausbildungsangebot vervollständigen. ob