Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.04.1993 - 

Rezession beeinflusst Gehaltsentwicklung

Berufseinsteiger erhalten jetzt weniger als noch vor einem Jahr

Aufgrund einer aktuellen Umfrage in der Elektronikindustrie stellt die Unternehmensberatung Interconsult (IC) fest, dass die Einstiegsgehaelter im Vergleich zum Vorjahr leicht zurueckgegangen sind und dass selbst Manager nur noch mit minimalen Zuwachsraten rechnen koennen.

Wie einfach war doch in den letzten Jahren die Gehaltsberechnung fuer Berufseinsteiger, musste man doch zum Vorjahr im Schnitt einfach runde fuenf Prozent addieren. Die Unternehmen hofierten Absolventen aus technischen Faechern, weil diese nicht so leicht zuhaben waren, und liessen dabei ueber grosszuegige Entlohnung mit sich reden. Nun hat sich das Blatt gewendet: Absolventen gibt es in ausreichendem Masse, und damit sind - wie in der Marktwirtschaft ueblich - die Preise, sprich Einstiegsgehaelter, gefallen.

Nach Interconsult-Berechnungen verdient zum Beispiel ein Entwicklungsingenieur als Berufseinsteiger im Bereich Minicomputer im Durchschnitt 62 000 bis 67 000 Mark im Jahr, 1992 betrug die obere Grenze noch 69 000 Mark. Es faellt auf, dass in keiner Technikkategorie, von der Automatisierungstechnik bis zur Software, die 70 000-Mark-Einstiegsgrenze ueberschritten wird. Wobei man nicht vergessen darf, dass es sich hier um Durchschnittswerte handelt, und dass Ausreisser, etwa in Grossstaedten, moeglich sind.

Infolge dieser Entwicklung sind auch die Einkommen von Positionen mit geringer Berufserfahrung gesunken. So erreicht unser Entwicklungsingenieur nach etwa drei Jahren Berufserfahrung im Schnitt 74 000 bis 88 000 Mark per annum. Letztes Jahr bewegte sich sein Salaer in einem Rahmen von 80 000 bis 90 000 Mark. Aehnlich sieht es beim Programmierer aus: Mit dreijaehriger Erfahrung konnte er 1992 mit bis zu 84 000 Mark rechnen, in diesem Jahr dagegen nur mit 79 000 Mark.

Ein leichtes Plus koennen indes die Manager erwarten, wobei sich auch hier die Zuwachsraten in Grenzen halten. Interconsult spricht von einem Einkommenszuwachs gegenueber 1992 von drei Prozent.

So stieg etwa das Gehalt eines Geschaeftsfuehrers im Bereich Computersoftware von 227 000 bis 282 000 Mark auf 238 000 bis 298 000 Mark. Mit einem kleinen pekuniaeren Gewinn darf auch der DV-Leiter kalkulieren. Letztes Jahr noch mit einem Jahresgehalt von 140 000 bis 173 000 Mark in der Vaihinger Liste vertreten, werden es jetzt 146 000 bis 181 000 Mark. Einen leichten Rueckgang beim oberen Wert errechneten die Verguetungsberater im Bereich Computerperipherie, und zwar von 316 000 Mark im Jahre 1992 (unterer Wert 243 000 Mark) auf 306 000 Mark (unterer Wert 250 000 Mark) in diesem Jahr.

Der Gehaltsvergleich in der Elektronikindustrie basiert laut IC auf der Auswertung von bestehenden Positionen bei 157 Unternehmen. Der gezeigte Einkommensrahmen sei die Summe aus Gehalt und Provision. Teilnehmer an diesem Vergleich sind Betriebe zum Beispiel aus den Bereichen aktive, passive und elektromechanische Bauelemente, ASIC, Automatisierungstechnik, Messgeraete und Messsysteme, Telekommunikation sowie DV.