Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


25.10.1985

Beruhigung bei Apple

CUPERTINO/MÜNCHEN (CW) - "Zur gewohnten Umsatzrendite" hat die deutsche Apple-Tochter nach den Worten ihres Geschäftsführers Ralph M. Deja zurückgefunden. Optimismus macht sich auch im kalifornischen Headquarter breit: Die vorläufigen Zahlen weisen wieder in die Gewinnzone.

Trotz positiver Grundstimmung mußte Deja einräumen, daß der ursprünglich angepeilte Umsatzzuwachs für 1984/85 nur etwa zur Hälfte erreicht werden konnte. Wie gewohnt, werden aufgrund der internationalen Konzernrichtlinien keine absoluten Zahlen für den deutschen Markt genannt. Immerhin arbeitet die Apple-Mutter in Kalifornien mit 22,4 (entsprechendes Vorjahresquartal: 30,8) Millionen Dollar wieder in der Gewinnzone, nachdem im letzten Quartal erstmals ein Verlust in Höhe von 17,2 Millionen Dollar eingesteckt werden mußte. Den Umsatz des vierten Quartals bezifferte Deja auf 409,7 Millionen Dollar gegenüber 47X,4 Millionen Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Nach Aussage von John Sculley, Chef Executive Officer bei Apple in Cupertino, habe man zudem im abgelaufenen Geschäftsjahr 1984/85 die Lagerbestände auf 166,9 Millionen Dollar drücken können.