Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.03.1988 - 

Neuer Btx-Ausschuß im Dienste der Nutzer:

Bessere Btx-Suchhilfen angestrebt

BONN (CW) - Die Verbesserung der Bildschirmtext-Suchhilfen hat sich ein Anfang des Jahres gegründeter Btx-Ausschuß auf seine Fahnen geschrieben. Die in diesem Gremium erarbeiteten Vorschläge wird die Deutsche Bundespost bei künftigen Modifikationen berücksichtigen.

Der "Ausschuß für Suchhilfen im Bildschirmtext-Dienst der Bundespost" will die bestehenden Strukturen überprüfen, fortentwickeln und den neuen Anforderungen anpassen. Dabei werden insbesondere auch neue technische Entwicklungen und Möglichkeiten genutzt. Der Ausschuß will auch Orientierungshilfen für die Strukturierung privater Suchsysteme geben und deren Anbindung im Btx-System regeln.

Die Mitglieder des siebenköpfigen Ausschusses wurden von folgenden Institutionen benannt: Btx-Presse, Deutscher Industrie- und Handelstag (DIHT), Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände (AGV), Zentraler Kreditausschuß des Bankgewerbes, Interessengemeinschaft öffentlicher Btx-Anbieter, Bildschirmtext-Anbieter-Vereinigung (Btx A. V.) und Deutsche Bundespost. Aus dem Kreise der Mitglieder wurde Wolfgang Stenzel (DIHT) zum Vorsitzenden gewählt. Der Ausschuß wurde auf Geheiß der Ministerpräsidenten gegründet, da laut Btx-Staatsvertrag die Post selber kein derartiges Gremium ins Leben rufen kann. Zuvor hatte sich bereits ein privater Kreis von Btx-Fachleuten mit der Suchbegriff-Problematik befaßt, stieß jedoch als lose Initiative bei seiner Arbeit auf Schwierigkeiten.

Eine wesentliche Aufgabe sieht die Gruppierung auch darin, Falschverbindungen von Btx-Seiten an bestehende Schlagworte zu vermeiden beziehungsweise zu beseitigen. Zuwiderhandlungen sollen rechtlich geahndet werden. Btx-Anbieter müssen - so heißt es weiter - in die Lage versetzt werden, ihre Eigenanbindungen sachgemäß vornehmen zu können. Der Ausschuß tritt am 12. April 1988 wieder zusammen.