Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.01.1986 - 

Vorschläge für gemeinschaftlichen EG-Informationsmarkt:

Bessere Nutzung der Post-Infrastruktur

BRÜSSEL (vwd) - Vorschläge zur Verwirklichung eines gemeinschaftlichen Informationsmarktes, gestützt durch Arbeits- und Zeitpläne, hat die EG-Kommission jetzt dem EC Ministerrat vorgelegt.

Durch den Maßnahmenkatalog sollen Wettbewerbsfähigkeit und Absatzmöglichkeiten der europäischen Informationsdienste verbessert, die herrschenden Unsicherheiten abgebaut und die Hindernisse für den Informationsfluß überwunden werden. Das Angebotspotential, so heißt es, ist durch grenzüberschreitende Zusammenarbeit, verbesserte Nutzung der Post- und Fernmelde-Infrastruktur und ein effektiviertes steuerrechtliches und handelspolitisches Umfeld zu optimieren.

Ferner beabsichtigt die Kommission Marktunsicherheit zu beseitigen, indem sie die Rechtsaspekte der elektronischen Informationsdienste geklärt und Behinderungen des grenzüberschreitenden Datenflusses abgebaut wissen will. Ein europäisches Beobachtungsgremium soll das Entstehen rechtlicher Hemmnisse verhüten und bestehende abbauen helfen.

Die Kommission plant für die Beseitigung von Hinternissen des Informationsflusses Lösungen vorzuschlagen, zunächst in den Bereichen der Standardisierung sowie der Fernmelde- und Postdienste. Der Mehrsprachigkeit Europas sei durch die Förderung der maschinellen Übersetzung Rechnung zu tragen. Weiter möchte man die Nachfrage der Randgebiete und des öffentlichen Sektors nach DV-Informationen anregen.