Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

"Lost Order" für IBM 32

Bessere Software - weniger Geld

28.11.1975

HEUSENSTAMM - Ein bekannter Fachverlag (Allgemeine Papier-Rundschau) in Heusenstamm, langjähriger Kunde eines IBM-Rechenzentrums, verabschiedete sich gleich zweimal vom Marktführer. Zur Ablösung des Service-Vertrages bestellte der Verlag ein System 32 (Anzeigenfaktura, Verlagsabrechnung). Zum IBM-Vertragsvordruck erbat die Verlagsleitung - und bekam - schriftlich das Rücktritts-Recht, falls sich die Standard-MAS-Programme als ungeeignet erweisen sollten. Den um diesen Passus erweiterten Vertrag unterschrieb IBM jedoch nicht. Und MAS - das stellte sich beim IBM-Seminar in Frankfurt heraus - war, so der EDV-Chef des Verlages, zwar gut, aber für die geplanten Anwendungen ungeeignet. Lachender Dritter: der VB von Philips Electrologica. Vorletzte Woche bestellte der Fachverlag eine MDT-Anlage P 352 mit Platte (4,6 MB) und Nadeldrucker (175 Z/s). Der Anwender: "Die Software ist o. k. Und außerdem sparen wir im Jahr rund 2500 Mark." os