Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


25.11.1988

Bessere Zeiten für MCA-Clone-Hersteller?

FRAMINGHAM (IDG) - Die IBM will Gerüchten zufolge in allernächster Zeit ihre Lizenzierungspolitik für den Mikrokanal veröffentlichen. Im Gegensatz zur bisher in DV-Kreisen kursierenden und auch von IBM selbst durch interpretationsfähige Statements gepflegten Meinung soll aus dem Positionspapier hervorgehen, daß Big Blue keineswegs happige fünf Prozent des Umsatzes von den Lizenznehmern verlangt.

Stattdessen will der Rechner-Riese den MCA-Clone-Herstellern wie auch den Anbietern von MCA-Add-Ons jetzt ein zweijähriges Moratorium einräumen und Hilfestellung bei der technischen Entwicklung andienen.

Die Szene bleibt jedoch mißtrauisch: Industriebeobachter erklärten im Hinblick auf die Gerüchte, die Bedenken der PC-Entwickler seien damit nicht ausgeräumt. Vor allem befürchteten diese nach Ablauf des Moratoriums (und einer eventuell dadurch herbeigeführten Tendenzwende zugunsten des Mikrokanals), daß Big Blue ihnen mit rückwirkenden Forderungen zu Leibe rücke. Anbietern von AT-Clones hat IBM bekanntlich solche rückwirkend erhobenen Forderungen präsentiert.