Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.10.1989 - 

Expertensysteme für das Network-Controlling

Besseres Netzwerk-Management durch wissensbasierte Systeme

FRAMINGHAM (IDG) - Expertensysteme werden immer häufiger als Netzwerk-Management-Tools eingesetzt. Sie sollen Störungen im Netz finden, deren Ursachen erkennen und dem Netzwerk-Operator Lösungsvorschläge unterbreiten. Für die Zukunft erhoffen sich Branchenkenner Systeme, die aus Netzwerkfehlern lernen und Konsequenzen ziehen sollen.

Eine Befragung der IDG-Schwesterpublikation "Network World" hat ergeben, daß die meisten Anbieter der Branche ein Expertensystem-basiertes Netzwerk-Management empfehlen. Um den Anwenderanforderungen zu entsprechen, haben auch Unternehmen wie IBM, DEC oder Network Equipment Technologies Inc. (NET), Redwood City/Kalifornien, Netzwerk-Kontroll-Produkte oder Dienste auf Expertensystembasis eingeführt.

NET bietet seinen Kunden zum Beispiel seit April einen

Service namens "Expert Fault Management Service" an: Mit diesem System soll dem Kunden rund um die Uhr die Überwachung und Entstörung seines Netzwerkes angeboten werden. Mit Hilfe eines Expertensystems wird durch deduktives Folgern der Fehler im Netz gefunden und auch die Fehlerquelle identifiziert. Das System soll auf verschiedenen Kunden-Workstations laufen.

Ein "Service-Plan für Netz-Unterstützung" erlaubt DEC, von seinem Kundencenter in Colorado Springs aus, die Netzwerke seiner Kunden zu überblicken. Auch dort werden KI-Systeme zur Lösung von Netzproblemen benutzt.

IBM-Techniker setzen ein Expertensystem auf PC-Basis ein, um Fehler in der Netzwerkarchitektur ihrer Kunden aufzuspüren und Abhilfe zu schaffen. Bei Big Blue denkt man sogar darüber nach, im nächsten Jahr

die Expertensystem-Überprüfung als eine vom Netzwerk-Service unabhängige Dienstleistung einzuführen.

Die vollständige Integration von Expertensystemen ins Netzwerkmanagement erwarten Insider für das dritte Quartal des nächsten Jahres. Dann wird es Produkte geben, die für Netzwerksysteme verschiedener Anbieter einsetzbar sind. Sie werden unterstützt vom Open Systems Interconnection/Network Management Forum am Markt erscheinen.