Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Württemberg-Badische Versicherung


29.06.2001 - 

Bestandsführung neu organisiert

MÜNCHEN (CW) - Die Württembergische und Badische Versicherungs-AG (Wüba), Heilbronn, hat ihre IT-Landschaft in der Client-Server-Welt neu aufgebaut. Unter anderem wurde dort ein einheitliches Bestandsführungssystem eingeführt.

Nach der Fusion mit der Elektra-Versicherungs AG sowie infolge der Übernahme der Bestände der Norddeutsche Versicherungs-AG und der Neu Rotterdam Deutschland war bei der Wüba eine Vielzahl verschiedenster DV-Systeme im Einsatz. Um den dadurch entstandenen Pflegeaufwand mit entsprechend hohen Kosten möglichst gering zu halten, hat das Versicherungsunternehmen die heterogenen Mainframe-Systeme durch eine Client-Server-Architektur ersetzt. Als Basis für die Produktionssysteme kommt seither Oracle-Software zum Einsatz.

Zudem hat sich der süddeutsche Maklerversicherer für die spartenübergreifende Versicherungslösung "Icis" (Insurance Company Information System) von Debis Systemhaus, heute T-Systems, entschieden. Das in sich geschlossene Produkt- und Bestandsführungssystem soll einen schnellen Zugriff auf die einzelnen Verträge eines jeden Kunden ermöglichen, ohne dass Anwender zwischen unterschiedlichen Ebenen springen müssen.

Nach rund 20 Monaten Entwicklungszeit wurden im November 1999 die ersten beiden Versicherungssparten auf Icis umgestellt. Bis zum April 2001 folgten die Partnerverwaltung sowie die übrigen Geschäftsfelder der Wüba. Ende Juni dieses Jahres will die Wüba die alten Systeme komplett ersetzt haben.

Zusätzlich zu den beschriebenen Aktivitäten führte Wüba drei neue Statistikanwendungen ein. Außerdem installierte die Versicherung das Internet-System "Wübanet". Es dient dem Unternehmen dazu, eine Online-Zusammenarbeit mit den Maklern zu ermöglichen.