Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.02.2014 - 

Die neue ITK-Einkaufsplattform ITscope

Bestellung per E-Mail nicht mehr zeitgemäß

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und E-Commerce. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Wenn Fachhändler mehrere verschiedene Produkte gleichzeitig in der Distribution ordern müssen, geraten sie leicht in ein Dilemma: Alles bei einem Lieferanten bestellen oder lieber den Warenkorb aus mehreren Einkaufsquellen auffüllen?

Auf der CeBIT (Halle 15, Stand G72) präsentiert die ITscope GmbH die neue Version der eigenen ITK-Einkaufsplattform vor. Via www.itscope.com können ITK-Fachhändler nun sehr einfach ihren Warenkorb bestücken - indem sie all die möglicher Einkaufsszenarien rasch miteinander vergleichen. Der Bestpreis der eigenen Lieferanten, die marktweit günstigste Alternative sowie die Bestellaufteilung auf möglichst wenige Distributoren: All das bietet das Karlsruher Softwarehaus dem Fachhändler von nun an jederzeit automatisch an. Die größtmögliche Zeit- und Geldersparnis sowie bessere Lieferantenbeziehungen sind damit ab sofort gesichert.

Gleichzeitig bindet die Plattform die Lieferanten neu in den Bestellprozess ein: Sämtliche Bestellungen können sofort nach dem Absenden von den Distributoren auf der Plattform eingesehen, bearbeitet und exportiert werden. Der Versand von Bestellungen per E-Mail gehört damit der Vergangenheit an.

Mit dieser neuen Funktion zur Kontrolle des Bestellverhaltens kommt ITscope dem Wunsch vieler Fachhändler nach, möglichst kostengünstig und umweltbewusst ihre Waren zu ordern. Für das ITK-Channel-Unternehmen gilt es, für die benötigten Produkte den günstigsten Warenkorb zusammenzustellen, und dabei zeitgleich zwei Anforderungen im Auge zu behalten: Einerseits den bestehenden Lieferantenkreis beachten - man will sich ja auch gute Konditionen erarbeiten - andererseits den Blick auf den restlichen Markt zu richten: Bieten andere Distributoren für die gewünschte Warenkombination nicht doch einen entscheidenden Preisvorteil, eingerechnet der zusätzlich anfallenden Versandkosten?

Die Antwort finden Nutzer der ITK-Einkaufsplattform ITscope.com im neuen "optimierten Warenkorb", der innerhalb des neu geschaffenen Bestell-Boards automatisch alle wichtigsten Einkaufszenarien zu den benötigten Produkten unmittelbar in der Übersicht anzeigt:

  • Bestpreis der Aufteilung des Bestellbedarfs auf die eigenen Vertragslieferanten (inkl. individueller Konditionen u. Versandkosten)

  • Bestpreis bei Aufteilung auf alle im System vorhandenen Lieferquellen mit Standard-HEKs und Standard-Versandkosten bei aktuell über 190 ITK-Distributoren aus Deutschland und Europa

  • Bestpreis, wenn bei möglichst wenigen Lieferanten, bevorzugt den eigenen Partnern, bestellt werden soll

Auf dem Bestell-Board werden die Bestellalternativen, sowie alle bereits angelegten Bestellungen laufend automatisch aktualisiert und mit den neuesten Preis- und Verfügbarkeitsdaten der Distribution versehenen. Dadurch haben Fachhändler jederzeit die aktuellen Alternativpreise zu ihrem Bestellbedarf im Blick und damit einen einmaligen Vorteil, was Zeit- und Geldersparnis und die Unterstützung der eigenen Beziehungen zur ihren Lieferanten betrifft.

Ein Beispiel aus dem Bestellalltag

Es bedeutet normalerweise einen großen Zeitaufwand für einen Händler, einen Distributor zu identifizieren, der die gesamte gewünschte Bestellung auf Lager hat. Der intelligente Warenkorb von ITscope.com erübrigt dieses Problem nun. Denn egal, auf welchem Weg der Warenkorb zusammengestellt wurde, sucht das System automatisch die Alternative zur Quellenreduktion und zeigt den Preisunterschied gleich mit an (Anzeige "minimale Quellen").

Auch einzelne Positionen im Warenkorb können so gewählt werden, dass der Fachhändler es jederzeit im Blick behält, ob der aktuelle Lieferant des Produkts eher auf den vorderen oder den hinteren Plätzen der Preisspanne rangiert. Dies eröffnet natürlich auch Spielraum für eine Nachverhandlung mit dem betreffenden Distributor.

Wenn es auf jeden Euro ankommt, sind die preisgünstigsten Bestellvarianten mit ITscope.com im Handumdrehen verglichen: per Klick wechselt der Fachhändler zwischen der preisoptimalen Aufteilung auf alle Partner, oder generell alle Anbieter der Plattform. Gerade bei knappen Margen kann der Händler hier schnell und einfach das Optimum beim Einkauf herausholen, zumal bei ITscope.com auch Bestellungen bei neuen Partnern möglich sind.

Bislang mussten sich Fachhändler manuell verschiedene Warenkörbe zusammenstellen beziehungsweise aufwendige Recherche betreiben, um diese Informationen einzuholen, sofern überhaupt die Zeit da war, dies zu tun. Die neue Bestellplattform von ITscope erledigt nun diese Aufgabe weitgehend automatisch.

Distributoren profitieren ebenfalls

Die auf ITscope.com gelisteten Lieferanten erhalten ebenfalls das neu entwickelte Verkaufs-Board freigeschaltet. Hier lassen sich alle eingegangenen Bestellungen übersichtlich verwalten: Bestellbestätigung, Bestellabwicklung und vieles mehr ist mit einem Klick oder per "drag & drop" durchführbar, alle beteiligten Parteien werden über Änderungen vom System automatisch informiert.

Das markiert laut ITscope das Ende der klassischen Bestellung per E-Mail, Lieferanten erhalten lediglich eine Notiz, dass eine neue Bestellung innerhalb der Plattform eingegangen ist.

Alle Bestellungen sind gleichzeitig im "OpenTrans"-Standard verfügbar und können vom Distributor per Download oder FTP-Transfer abgeholt werden. Da die meisten heutigen ERP-Systeme Open Trans verarbeiten können, sind vollelektronische Bestellanbindungen, z.B. mit Statusmeldung zum Artikelversand mit geringem Zeit- und Kostenaufwand realisierbar. So senkt ITscope.com für alle Beteiligten die Begleitkosten der Bestellung und hilft, Effizienzpotentiale zu heben.

Alexander Muenkel, Geschäftsführer bei der ITscope GmbH: "Mit dem Bestell-Board schafft unsere Webplattform den Durchbruch bei der Bestellung im ITK-Fachhandel"
Alexander Muenkel, Geschäftsführer bei der ITscope GmbH: "Mit dem Bestell-Board schafft unsere Webplattform den Durchbruch bei der Bestellung im ITK-Fachhandel"
Foto: ITscope

"Mit dem Bestell-Board schafft unsere Webplattform den Durchbruch bei der Bestellung im ITK-Fachhandel. Wir bieten ab sofort allen Nutzern eine einmalige Transparenz für ihre Bestellvorgänge. Es ist nicht zu weit gegriffen, vom Warenkorb der Zukunft zu sprechen. Wir sind stolz, unseren Kunden ein solch effektives und Zeit wie Geld sparendes Tool kostenlos zur Verfügung stellen zu können", so Alexander Münkel, Geschäftsführer der ITscope GmbH. Das Bestell-Board sowie der intelligente Warenkorb von ITscope findet sich ab sofort standardisiert in der Webplattform ITscope.com, auf der die Datensätze von über 190 Distributoren im deutschen Markt gelistet sind. (rw)

Newsletter 'Fachhandel' bestellen!