Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.01.2002 - 

Im IBM-Gefolge

Beta Systems auf Linux-Linie

BERLIN (pi) - Der zunehmende Einsatz von Linux im Unternehmen hat Folgen: Beta Systems wird künftig das System-Management auf den IBM-Mainframes "z900" durch Linux-fähige Job- und Output-Management-Produkte unterstützen.

Die Neuorientierung findet sich in einer Roadmap, die Beta Systems auf IBMs "Linux for Z-Series Strategy" abgestimmt hat. Konkret benannt ist, dass Beta noch im ersten Quartal des neuen Jahres Scheduling-Produkte mit einer Anbindung an Linux für die Z-Series ausliefern will.

Beta begründet seine neue Ausrichtung mit dem "enormen Zuwachs des unternehmensweiten Einsatzes von Linux" und dem folglich zunehmenden Bedarf an entsprechend erweiterten System-Management-Lösungen. Beta-Marketing-Vorstand Ralf Mannlein erklärte: "Wir beobachten einen wachsenden Trend zur Server-Konsolidierung in Rechenzentren und damit zur Nutzung eines Linux-Betriebssystems, auf dem zahlreiche Anwendungen laufen. Hier entsteht ein interessanter Markt für Beta Systems." Der mit einer Konsolidierung einhergehende hohe Bedarf an Batch-Verarbeitung soll sich mit dem Job-Management-System von Beta Systems auch unter Linux ausfallsicher steuern lassen. (ls)