Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.01.1985

Beta will neuen Anfang machen

MANNHEIM (CW) - Die Mannheimer Beta Systems AG macht wieder von sich reden: Nachdem sich das Unternehmen durch seine unrühmlichen Übernahmepraktiken der Victor Technologies ins Abseits manövriert hatte, will es nun einen Neuanfang machen.

Nach den Worten des Beta-Vorstandsvorsitzenden Jürgen Louis wurden sämtliche Verbindungen zur Kerkerbachbahn abgebrochen. Louis, sieben Jahre Verkaufsleiter bei Olivetti, anschließend vier Jahre bei Nixdorf in Berlin und dann bei der Berliner Wagner Computer, strebt für Beta Herstellung und Vermarktung neuer Produkte im Bereich der Datenverarbeitung an. Derzeit laufen angeblich Verhandlungen mit verschiedenen Firmen.

82,9 Prozent der Beta AG befinden sich derzeit im Eigentum der Inventa Unternehmens- und Wirtschaftsberatung GmbH. Die Aktien stammen von der schweizerischen Trissag AG. Sie gehörte einst zum Besitz der Familie Sieger (Kerkerbachbahn) und befindet sich jetzt in Konkurs. Unbekannt ist, wer die restlichen Aktien hält.

Im Beta-Vorstand gibt man sich zuversichtlich: In diesem Jahr will man bereits wieder den Zugang zum geregelten Freiverkehr finden. Dies sei, so Louis, im Interesse der Aktionäre, vor allem des Großaktionärs, wichtig.