Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.07.1993

Betaversion soll noch 1993 erhaeltlich sein IBMs LAN Server unterstuetzt kuenftig auch DCE-Funktionen

FRAMINGHAM (IDG) - Marktfuehrer Novell droht im Bereich der Netzwerk-Betriebssysteme nun neben dem Windows NT Advanced Server weitere Konkurrenz: IBM will innerhalb der naechsten drei bis sechs Monate eine neue Betaversion des "LAN Servers" fuer OS/2 ausliefern. Das neue Server-Release verfuegt nach Angaben von Big Blue ueber die DCE-Technologie von OSF.

Der neue LAN Server soll etwa sechs bis neun Monate nach der Auslieferung an die Betatester auch fuer Endanwender verfuegbar sein. Mit der Implementierung der DCE-Funktionen in die OS/2- Software kommen die Strategen aus Armonk ihrem Ziel, DCE auf ihren wichtigsten Systemplattformen anzubieten, einen Schritt naeher. So ist beispielsweise die AIX-Version von DCE seit Dezember erhaeltlich.

Die OS/2-Version umfasst die Security- und Directory-Features der Distributed Computing Enviroment (DCE), so dass LAN-Server-Clients auf verteilte Applikationen, die auf Rechnern verschiedener Hersteller laufen, zugreifen koennen. Allerdings ist es nicht ausgeschlossen, wie die CW-Schwesterpublikation "Network World" berichtet, dass fuer einen vollstaendigen Zugriff auf die DCE- Resourcen neue Client-Software erforderlich ist. Um bereits vorhandenen Clients trotzdem einen Zugriff auf DCE-basierte Server zu ermoeglichen, arbeiten die Armonker zur Zeit an einem entsprechenden Gateway.