Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.03.1993 - 

Tekom Industrielle Systemtechnik GmbH:

Betriebliche Datenerfassung und Fertigungsleitstand aus einem Guss

Die Tekom agiert dabei als Systemintegrator, der dem Kunden ein auf seine Wuensche zugeschnittenes System unter Einsatz von Standardkomponenten liefert.

Das System zur Erfassung von innerbetrieblichen Daten besteht aus den Komponenten Fertigungsleitstand, Dateneingabegeraete, Leitrechner mit Netzwerk und Peripherie und Datenerfassungs- und Verwaltungssoftware.

Den individuellen Beduerfnissen angepasst

Als Fertigungsleitstand werden je nach Beduerfnissen des Anwenders unterschiedliche Standardleitstaende eingesetzt. Die Schnittstellenanpassungen zu einem vorhandenen PPS-System fuehrt Tekom selbst durch.

Als Datenerfassungsgeraete koennen je nach Anwendung unterschiedlich ausgeruestete Terminals eingesetzt werden. Am unteren Ende der Skala werden Terminals angeboten, die zur Eingabe von rein numerischen Informationen geeignet sind. Solche Geraete werden bei der Arbeitszeit- und einfacher Betriebsdatenerfassung eingesetzt.

Am oberen Ende stehen Terminals mit voller alphanumerischer Tastatur und der Moeglichkeit, Werkstattzeichnungen darzustellen, beispielsweise fuer die Anzeige von Ruestinformationen.

Archivierungssysteme im Paket enthalten

Alle eingegebenen und anzuzeigenden Daten werden zentral auf dem Leitrechner gehalten. Dieser Rechner wird so dimensioniert, dass die Benutzeranfragen in zumutbarer Wartezeit abgearbeitet werden. Als verbindendes Element zwischen dem Rechner und den Terminals werden unterschiedlichste Netzwerktopologien angeboten. Die Angebotspalette reicht von einfachen RS485- bis hin zu Ethernet- Netzwerken.

Die Software besteht im wesentlichen aus zwei parallel ablaufenden Teilen. Die Daten werden durch ein im Hintergrund ablaufendes Programm gesammelt und in der Datenbank abgelegt. Das andere Programmpaket stellt alle Dialogmasken fuer den Anwender zur Abfrage der Daten zur Verfuegung.

Mit angeboten werden dabei nicht nur Funktionen zur Pflege, Einsichtnahme und zum Druck der gesammelten Daten, sondern auch solche zu deren Verdichtung und Aufbereitung. Hiermit lassen sich, je nach Anwendungsfall, Schichtberichte, Monatsberichte und statistische Auswertungen erzeugen. Mit im Leistungsumfang eingeschlossen ist ein Archivierungssystem, das die Auslagerung von Daten auf externe Datentraeger ebenso erlaubt, wie das Wiedereinspielen von bereits archivierten Daten.

Da die Anforderungen an die Auswertung und Darstellung der Daten in der Regel sehr kundenspezifisch sind, setzt die Tekom "Magic" ein 4GL-Tool der neuesten Generation, ein. Dadurch wird der Einsatz auf VAX/VMS und Unix (SCO-Unix, Sun-OS, HP-UX) sowie auf OS/2 und Novell ermoeglicht. Die Datenhaltung kann in den Datenbanken Oracle, Informix, RDB, RMS oder anderen erfolgen.

Informationen: Tekom Industrielle Systemtechnik GmbH, Planegger Strasse 15, W-8035 Gauting, Tel. 089/850 90 01, Fax 089/850 97 27 Halle 19, Stand C50/1