Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.05.1993

Betriebssystem unterstuetzt Windows und DOS US-Betatester geben jetzt gruenes Licht fuer IBMs OS/2

SAN MATEO (IDG) - Scheinbar bekommt Microsofts Windows mit der Version 2.1 von IBMs OS/2 nun doch ernsthaftere Konkurrenz, als es viele erwartet haben: Jedenfalls zeigen sich US-amerikanische Betatester des IBM-Betriebssystems "OS/2 2.1" durchweg euphorisch.

Vor allem die Unterstuetzung der Benutzeroberflaeche Windows 3.1 sowie die Moeglichkeit, sowohl DOS- als auch OS/2-Applikationen laufen zu lassen, scheint die Anwender der OS/2-Betaversion ueberzeugt zu haben. Wie aus einer Mitteilung der CW- Schwesterpublikation "Infoworld" hervorgeht, arbeitet das neue Release von OS/2 im Standard- und im 386-Enhanced-Mode von Windows 3.1. Ferner koennen Laptop-Besitzer auf das "Power Manager Feature" zurueckgreifen, mit dem batteriebetriebene Rechner effizienter genutzt werden sollen. Ausserdem realisiere IBMs Betriebssystem rund 30 bewegte Bilder pro Sekunde ohne zusaetzliche Hardware- Unterstuetzung, waehrend Windows lediglich etwa 15 Bilder mit Hilfe eines Video-Boards verarbeiten koenne. Die IBM hat denn auch schon zum Marketing-Angriff geblasen. So kuendigte Big Blue fuer den kommenden Monat eine millionenschwere Werbekampagne fuer OS/2 und IBM-DOS 6.0 an.