Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.02.1979

Betrifft: CW-NR. 479 vom 26.1. 79 "Unabhängigkeit im Kleinen" Mit Ihrem reißerisch aufgemachten Artikel bin ich nicht einverstanden. Es kann keine Rede davon sein, daß hier "der erste Schritt weg von der Groß-EDV" gemacht wurde. Das Nixdorf-Datensammelsy

Betrifft: CW-NR. 4/79 vom 26.1. 79 "Unabhängigkeit im Kleinen"

Mit Ihrem reißerisch aufgemachten Artikel bin ich nicht einverstanden.

Es kann keine Rede davon sein, daß hier "der erste Schritt weg von der Groß-EDV" gemacht wurde. Das Nixdorf-Datensammelsystem 620 ist vielmehr als eine speziell auf die Anforderung der Fachabteilung zugeschnittene Ergänzung zur Groß-EDV zu verstehen. Es handelt sich hier um ein Datenvorverarbeitungssystem, das für die arbeitsplatzorientierte Datenerfassung, die wir in unserer Buchhaltung bereits vor 15 Jahren eingeführt haben, besonders geeignet ist.

Das Rechenzentrum erhält keine verarbeiteten Daten, wie Sie in der Einleitung schreiben, sondern verarbeitungsfähige Daten. Ärgerlich finde ich auch die Formulierung "durch Integration der Datenerfassung in den Arbeitsablauf der Fachabteilung entfällt endlich - so Herbst - die Abhängigkeit von der Zentrale".

Günter Herbst

Betrifft CW-Nr. 5 vom 2. Februar 1979: Kolumne, "Kraftmeierei"

Zahlreiche Studenten haben die CW abonniert. Vielleicht ist dieser Leserkreis inzwischen sehr groß. Würde sich eine "Studentenseite" lohnen (zum Beispiel einmal monatlich)? Erster Hinweis dazu: Es fiel auf, daß CW voller Abkürzungen steht, die unverständlich sind. Ich bin sicher, daß auch viele Anwender sich nicht auskennen in diesem Dschungel. Ähnlich die Fremdworte. Ein schönes Beispiel ist Ihre Kolumne in Nr. 5 Seite 7.

o. Prof. Dr. L. J. Heinrich, Universität Linz, ifbi - Institut für Fertigungswirtschaft und Betriebsinformatik

Betrifft: Distributed Data Processing

Ihre Berichterstattung über Distributed Data Processing in den letzten Ausgaben Ihrer Zeitung sind hervorragend. Bitte machen Sie so weiter!

Dr. Walter Wintersteiger Vorarlberger Rechenzentrum Gesellschaft mbH