Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.09.1994

Beziehung zu Synoptics beendet Mit zwei Partnern will Cisco das Netz-Management vereinfachen

FRAMINGHAM (IDG) - Im Pokerspiel um die Integration von Hub- und Router-Plattformen hat die Cisco Systems Inc. den Einsatz mit Hilfe von Chipcom und Cabletron erhoeht. Mit einem vereinfachten Netzwerk-Management wollen aber auch Hauptkonkurrent Wellfleet und Hub-Hersteller Synoptics um die Gunst der Anwender kaempfen.

Der Router-Spezialist liess sich von der CW-Schwestpublikation "Computerworld" in die Karten schauen: Mit dem Seitenblick auf die Vereinfachung des Netzwerk-Managements intensiviert Cisco nun die bereits vier Jahre andauernde Vereinbarung ueber den Technologieaustausch mit Chipcom, opfert dafuer jedoch voraussichtlich die Beziehungen zu Synoptics. "Wir werden keine weiteren Entwicklungsarbeiten mit Synoptics durchfuehren", beschreibt Don Listwin, Vice-President Marketing bei Cisco, die Sachlage.

Gemeinsam mit Chipcom will das Unternehmen die Integration seines Internetworking Operating Systems (IOS) und den Switching-Hubs des Partners vorantreiben. IOS laeuft auf verschiedenen Netzwerk- Management-Loesungen und verbindet diese fuer den Anwender zu einem System. Dieses erkennt Ressourcen und ermoeglicht dem Netzwerk, eine Reihe von Protokollen, Medien, Diensten und Plattformen zu unterstuetzen.

Cisco und Chipcom werden zudem ihre Management-Software "Ciscoworks" beziehungsweise "Ondemand" so aufeinander abstimmen, dass innerhalb eines Fensters jeweils das andere System verwaltet werden kann. Ein aehnliches Vorhaben geht Cisco mit Cabletron an. Fuer deren Hub-System "MMAC-Plus" wird im ersten Quartal des naechsten Jahres eine angpasste Version des modularen Midrange- Routers

"Cisco 4500" auf den Markt kommen. Diese Loesung reduziert zwar die Anzahl der separaten Netzgeraete, beide Komponenten - untergebracht in einem gemeinsamen Gehaeuse - muessen aber weiterhin getrennt verwaltet werden.

Analysten erwarten von den Hub-Router-Partnerschaften neben einer Verbesserung des Netz-Managements auch einen Absatzschub sowie Kostenersparnisse fuer die Anwender. Chipcom und Cisco kuendigten beispielsweise an, ihre Vertriebs- und Marketingaktivitaeten kuenftig besser aufeinander abzustimmen.