Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.05.1984 - 

Zur Datenübertragung zwischen Rechner und Peripheriegerät:

BFI präsentiert neuen Pegelkonverter

11.05.1984

DÜSSELDORF (pi) - Zur gesicherten Inhouse-Datenübertragung über größere Entfernungen hat die BFI Betriebstechnik GmbH, Düsseldorf, einen neuen Pegelkonverter entwickelt.

Nach Angaben von BFI sind drei verschiedene Ausführungsformen des Pegelkonverters in Einschubtechnik verfügbar: Das PK1-System besteht aus einem 19-Zoll-Gehäuse und ist zum stufenweisen Ausbau auf maximal 15 getrennte Kanäle ausgelegt. Das PK2-System beinhaltet in einem 19-Zoll-Einschub ebenfalls bis zu 15 Kanäle, wobei jeder einzelne Einschub bereits für zwei getrennte Kanäle ausgelegt ist.

Für den Einsatz in besonders ausfallsicheren Rechnersystemen mit hoher Redundanz wurde laut BFI das PK2U-System entwickelt. Es gestattet die wahlweise Anschaltung eines einzelnen Peripheriegerätes auf einen von zwei Rechneranschlüssen, wobei die Umschaltung von einem Kanal auf den anderen entweder manuell oder automatisch durch einen im PK2U-System integrierten Mikroprozessor erfolgt.

Die Leistungsmerkmale des Pegelkonverters beschreibt BFI folgendermaßen: Potentialtrennung zwischen Rechner- und Peripheriesignalen Konstantstromquellen im Konverter sorgen für 20 mA Linienstrom, Peripheriegeräte lassen sich mit 20 mA Linienstrom passiv, 20 mA Linienstrom aktiv sowie mit V.24-Schnittstelle (RS232C) direkt anschließen, Zuweisung verschiedener Betriebsarten ist für Sende- und Empfangskreis einstellbar.

Informationen: BFI Betriebstechnik GmbH, Sohnstr. 65, 4000 Düsseldorf, Postfach 82 09, Tel.: 02 11/67 07-1.