Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.11.1994

Big Blue findet Anwendungen fuer MQ-Series

MUENCHEN (CW) - Die IBM hat ihrem asynchronen Messaging-System "MQ- Series" eine zentrale Rolle bei verteilten Anwendungen zugeteilt. Es soll ueber heterogene Umgebungen hinweg als Transportmechanismus fuer E-Mail- und Workflow-Systeme sowie zur Einbindung mobiler Arbeitsplaetze dienen.

Darueber hinaus koennte die MQ-Series-Middleware auch als Plattform fuer das Distributed System Object Model (Dsom) eingesetzt werden. Zumindest, so die Analysten der Metagroup, wuerde sich die Middleware dafuer eignen. Ausserdem habe die IBM bei der Definition ihrer Corba-Implementation den Transportmechanismus ausgespart.

Die Bedeutung der Messaging-Technik liegt vor allem in ihrem asynchronen Uebertragungsmechanismus, bei dem Nachrichten in eine Warteschlange gestellt werden koennen, wenn der adressierte Rechner nicht aktiv ist. Die Eignung von MQ-Series fuer heterogene Umgebungen ruehrt daher, dass das urspruenglich nur in IBM-Umgebungen sowie auf Tandem, Stratus und DEC-VMS-Systemen laufende Verfahren seit kurzem auch fuer die Unix-Plattformen HP-UX, SCO Unix, Solaris (Sunsoft) und Unixware (Novell) zur Verfuegung steht.