Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.05.1996 - 

Betriebssystem in Version 4.2

Big Blue optimiert AIX-Unix für den Einsatz im Internet

Vor allem Datenbankanbieter freuen sich über die Möglichkeit, unter AIX nun Dateien bis zu einem Umfang von 64 GB laden zu können. Dadurch empfiehlt sich das Betriebssystem für den Einsatz in den informationsintensiven Data-Warehouse-Umgebungen.

Mehr Aufmerksamkeit erregt bei den Anwendern jedoch die Internet-Ausstattung des AIX-Upgrades. Jede Lizenz wird mit einem separaten Bonuspaket ausgeliefert. Die Bonus-CD-ROM enthält für Server-Systeme die Programmierumgebung "Java" von Sun, den Web-Server "Commerce Server" und den "Navigator"-Browser von Netscape, den hauseigenen "Internet Connection Secure Server", der den CICS-Monitor und das Web-Gateway der DB2-Datenbank unterstützt. Hinzu kommen der "Acrobat Reader" von Adobe sowie die hauseigenen "Ultimedia Services". Der Client-CD-ROM fehlen lediglich die reinen Server-Produkte.

Zu den Neuerungen von AIX zählt darüber hinaus der "Graphical Workspace Manager", eine Einrichtung zur Navigation durch die Anwendungen, die unter der grafischen Unix-Benutzerumgebung Common Desktop Environment (CDE) laufen.

Schließlich entspricht das IBM-Betriebssystem jetzt den Single-Unix-Spezifikationen von X/Open, die für eine verbes- serte Anwendungsportabilität zwischen den Unix-Derivaten der unterschiedlichen Hersteller sorgen.