Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.01.1999 - 

Big Blue präsentiert Secureway Firstsecure

Big Blue präsentiert Secureway Firstsecure Lösung sichert Netze und Web-Anwendungen

MÜNCHEN (CW) - Eine neue Produktreihe für den sicheren Datenverkehr hat IBM vorgestellt. "Secureway Integrated Security" soll Anwendern dabei helfen, vorhandene Netzwerke sowie Web- basierte E-Business-Anwendungen abzusichern.

Die Situation ist vertraut: In vielen Unternehmen befindet sich eine Reihe von Sicherheitslösungen verschiedener Anbieter im Einsatz, die mühsam aufeinander abgestimmt werden müssen. Das erleichtert das Verwalten der ohnehin schon komplexen IT- Landschaft nicht gerade. Mit ihrer "Secureway"-Produktreihe verspricht die IBM nun Abhilfe.

Hauptbestandteile der Lösung sind das Modul "Firstsecure", ferner Produkte der IBM-Tochter Tivoli, mit denen sich Systeme verwalten und ihre Verfügbarkeit garantieren lassen sollen. Firstsecure fußt auf einem "Policy Director", dem das Management der diversen Sicherheitskomponenten obliegt. Mit Hilfe von Verzeichnisdiensten integriert der Policy Director eine Reihe von Sicherheitsfunktionen, deren Einsatz die Software Angaben von IBM zufolge zwingend vorschreiben kann.

Neben Virenschutz, Firewall, Fehlersuche und Verschlüsselung bietet Firstsecure Funktionen wie Zugriffs-, Traffic- und Inhaltskontrolle sowie digitale Zertifizierung. Alle diese Komponenten basieren entweder auf vorhandenen IBM-Produkten oder auf OEM-Lösungen. So gehört etwa Big Blues "Enetwork Firewall 3.3" zum Lieferumfang. Sie unterstützt die Verschlüsselungstechnologien Triple DES und IP Security (IP Sec), mit denen sich auch Virtual Private Networks (VPNs) über das Internet einrichten lassen sollen.

Ferner sind die Tools "Norton Antivirus" von Symantec und "Mimesweeper" von Content Technologies in Firstsecure integriert. Mimesweeper untersucht Daten, die in das Unternehmensnetz gelangen, auf eventuell bedrohliche Inhalte und soll überdies in der Lage sein, Kundendaten vor Computer- und Makroviren sowie gefährlichen Java-Applets oder Active X Controls zu schützen. IBMs "Vault Registry" erlaubt das Entwickeln von Anwendungen, die Verschlüsselungsverfahren nach dem Public-Key-Prinzip verwenden.

Obwohl Big Blues Firstsecure auf den ersten Blick wie ein loses Bündel aus mehreren Produkten aussieht, betont Jeff Jaffe, General Manager der Secureway Business Unit bei IBM: "Wir haben weit mehr getan, als bloß verschiedene Sicherheitslösungen miteinander zu verbinden - dieses Angebot enthält auch in erheblichem Maß IBM- Technologie."

Die erste Version von Secureway Firstsecure soll nach Auskunft des Herstellers im März erscheinen. Internationale Preise stehen derzeit noch nicht fest, in den USA werden Anwender pro 5000 User etwa 750 000 Dollar für die Absicherungslösung bezahlen müssen.