Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.11.1991

Big Blue setzt auf Smalltalk als OOP-Sprache

MÜNCHEN (CW) - Die IBM engagiert sich für objektorientierte Techniken. So hat sich der Branchenriese im Rahmen seines Software-Entwicklungskonzepts AD/Cycle für die Digitalk Inc. und deren Programmiersprache "Smalltalk/V" entschieden. Bisher wird die Sprache IBM-intern zur Entwicklung der notorisch verspäteten Officevision-Software für OS/2 eingesetzt.

Wie der britische Branchendienst "Computergram" darüber hinaus erfahren hat, soll die objektorientierte Programmiersprache im Rahmen des AD/Cycle-Konzepts vor allem eingesetzt werden, um grafische Benutzeroberflächen auf allen Ebenen der für SAA vorgesehenen Rechnerarchitekturen zu entwickeln. Zu dem jetzt bekanntgewordenen Abkommen mit Digitalk gehört auch, daß die IBM das Smalltalk-Produkt weltweit vermerktet.