Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.11.1991 - 

US-Manager orientieren sich langsam um

Big Blue verliert sein Image als Trendsetter

WASHINGTON (vwd) - Daß derzeit die Gewinne des in Armonk beheimateten Computerriesen IBM in den Vereinigten Staaten deutlich zurückgehen, bereitet momentan dem Marktführer gewiß Kopfzerbrechen. Doch auch langfristig gibt es für Big Blue neuerdings einige ernstzunehmende Warnzeichen.

Wie die auf das Computergeschäft spezialisierte Consulting- und Marktforschungsfirma Forrester Research Inc., Cambridge, Massachusetts, jetzt herausgefunden hat, lassen sich viele US-Manager und -Einkäufer großer Unternehmen von der IBM-Technik nicht mehr in dem gleichen Maße beeindrucken wie in früheren Jahren, sondern interessieren sich zunehmend auch für das Angebot der Konkurrenz.

In einer Umfrage bei 50 Großunternehmen gab nur die Hälfte der Befragten an, daß ihrer Meinung nach die Position von IBM als Großlieferant nicht beeinträchtigt sei.

35 Prozent waren der Auffassung, der Einfluß des Marktführers auf die Beschaffungsentscheidungen der Unternehmen gehe zurück. Die Befragung liegt der neuesten Forrester-Studie "The Politics of Technology" zugrunde.