Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.07.1993

Bilanzen

Der Umsatz der deutschen Fujitsu-Tochter betrug fuer das Ende Maerz abgeschlossene Geschaeftsjahr 307 Millionen Mark. Diese Groesse laesst sich schlecht mit dem Vorjahresergebnis von 327 Millionen Mark vergleichen, da die Grossrechner-Abteilung inzwischen ausgegliedert ist. Die Erloese mit Festplatten machen rund 45 Prozent des Geschaeftsergebnisses aus.

Einen ausserordentlichen Gewinn von 1,1 Milliarden hollaendischen Gulden weist Philips Electronics NV fuer das erste Halbjahr 1993 aus. Er resultiert aus dem am 31. Mai abgeschlossenen Verkauf der 35prozentigen Philips-Beteiligung an Matsushita Electronics, bei dem drei Milliarden Gulden erloest wurden. Der Gewinn werde aber aufgezehrt von Bereitstellungen fuer bestimmte Geschaeftsfelder, deren Einstellung oder Verkauf geplant sei.

Im ersten Halbjahr 1993 stiegen die Umsaetze der Miro Computer Products AG auf 49,1 Millionen Mark, was gegenueber dem gleichen Vorjahreszeitraum eine Steigerung von 26 Prozent bedeutet.

Der kalifornische Netzwerkspezialist 3Com Corp. meldet fuer das am 31. Mai 1993 zu Ende gegangene Geschaeftsjahr einen Umsatz von rund 617 Millionen Dollar. Er liegt damit um mehr als 50 Prozent ueber dem Vorjahresergebnis. Die deutsche 3Com GmbH in Muenchen konnte mit einem Erloes von 74,2 Millionen Mark ein Umsatzplus von 75 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erreichen.