Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.09.2000

Bilanzen Telegramm

DIGITAL ADVERTISING

Die E-Marketing-Company Digital Advertising AG, München, erreichte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2000/2001 Umsatzerlöse von 3,08 Millionen Mark (Vorjahr: 1,41 Millionen). Das operative Ergebnis (Ebit) stieg im Vorjahresvergleich von 248 000 auf 880 000 Mark.

COMPUTER LINKS

37,3 Millionen Euro Umsatz brachten die ersten sechs Monate dieses Jahres für die Münchner Computer Links AG ein - das entspricht einer Steigerung im Vergleich zum Vorjahr von 100 Prozent. Das Vorsteuerergebnis stieg um 133 Prozent auf 2,8 Millionen Euro.

SYSTEMATICS

Die Systematics AG, Hamburg, verdreifacht ihren Umsatz von 84,9 Millionen Euro des ersten Halbjahres. Das Ebitda beträgt 16 Millionen Euro.

CALDERA

Der Nettoverlust des Open-Source-Unternehmens Caldera-Systems betrug im dritten Geschäftsquartal 7,5 Millionen Dollar (Vorjahr: 2,2 Millionen). Die Einnahmen beliefen sich auf 1,2 Millionen Dollar, im gleichen Quartal des Vorjahres betrugen sie 1,1 Millionen Dollar und stiegen somit um neun Prozent.

INTUIT

Im vergangenen Quartal sanken die Einnahmen des in Kalifornien ansässigen Softwareherstellers Intuit Inc. um 3,6 Prozent auf 162,3 Millionen Dollar (Vorjahr: 168,3 Millionen). Das Unternehmen musste Verluste in Höhe von 8,2 Millionen Dollar in Kauf nehmen (gleiches Geschäftsquartal im Vorjahr: 16,6 Millionen).

GFT TECHNOLOGIES

Die E-Business-Company GFT Technologies AG verdreifachte ihren Umsatz von 26,1 Millionen Mark im ersten Halbjahr 1999 auf 82,9 Millionen Mark innerhalb des gleichen Zeitraums in diesem Jahr. Das Ebit (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) stieg dabei von 827000 auf 8,6 Millionen Mark.

SER SYSTEMS

Die SER Systems AG verzeichnete in den ersten sechs Monaten dieses Jahres einen Umsatz von 85,3 Millionen Euro (Vergleichszeitraum im Vorjahr: 53,7 Millionen). Das Ebit sank im entsprechenden Zeitraum von 8,17 Millionen auf 6,42 Millionen Euro.