Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


29.05.1998

Bilanzen-Telegramme

Beta Systems Software

Die auf Großrechner-Software im IBM-Umfeld spezialisierte Beta Systems Software AG konnte im ersten Quartal 1998 (Ende: 31. März) ihren Umsatz gegenüber den ersten drei Monaten 1997 um 20 Prozent auf 13,2 Millionen Mark erhöhen. Das Bruttoergebnis betrug den Angaben zufolge 9,5 Millionen Mark, was einer Steigerung im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal von 17,7 Prozent entspricht. Infolge hoher Ausgaben kletterte jedoch der Verlust vor Steuern auf 3,3 Millionen Mark.

Cadence Design Systems

Cadence Design Systems verweist im ersten Quartal 1998 auf eine im Vorjahresvergleich 44prozentige Umsatzsteigerung auf 270,2 Millionen Dollar. Der Gewinn der US-Company kletterte im Berichtszeitraum um 32 Prozent auf 25 Cent je Aktie.

Pinnacle Systems

Pinnacle Systems konnte das dritte Quartal seines Fiskaljahres 1998 mit einem Umsatz von 29 Millionen Dollar abschließen. Der Gewinn des kalifornischen Unternehmens, das im vergangenen Jahr den Digital-Video-Bereich der miro Computer Products AG in Braunschweig übernommen hat, beläuft sich auf 3,3 Millionen Dollar oder 31 Cent je Aktie.

Topcall

Die auf Fax- und Enterprise-Messaging-Lösungen spezialisierte Topcall International AG meldet für das erste Quartal 1998 einen Umsatz von umgerechnet rund 11,8 Millionen Mark. Im Vergleich zum ersten Quartal 1997 entspricht dies einem Zuwachs von 61,8 Prozent. Als Gewinn vor Steuern weist die in Österreich ansässige Holding, die über Tochtergesellschaften unter anderem in den USA, Spanien, Italien und Deutschland verfügt, umgerechnet etwas mehr als 4,2 Millionen Mark aus.

Wind River Systems

Wind River Systems, Anbieter von integrierten Software-Entwicklungs-Werkzeugen für Embedded Systeme und Echtzeitanwendungen, erzielte im vierten Quartal des Geschäftsjahres 1997/98 einen Umsatz von 28 Millionen Dollar. Als Ergebnis weist die kalifornische Company aufgrund diverser Firmenübernahmen einen Verlust nach Steuern von 7,16 Millionen Dollar aus. Ohne Sonderaufwendungen stünde den Angaben zufolge ein Nettogewinn von 6,19 Millionen Dollar in der Bilanz.