Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.06.1998

Bilanzen Telegramme

BEA SYSTEMS

Middleware-Spezialist Bea Systems konnte im ersten Quartal 1998 (Ende: 30. April) seinen Umsatz im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal um 85 Prozent auf 56,3 Millionen Dollar steigern. Als Nettogewinn weist das US-Unternehmen 1,45 Millionen Dollar oder zwei Cent je Aktie aus. Im ersten Quartal 1997 war noch ein Verlust von 20,3 Millionen Dollar respektive 1,02 Dollar pro Anteilsschein bilanziert worden.

BOOLE & BABBAGE

Bool & Babbage, Anbieter von Lösungen für das sogenannte Service-Level-Management, meldet für das am 31. März beendete zweite Quartal 1998 einen Umsatz von 53,6 Millionen Dollar. Dies entspricht gegenüber dem zweiten Quartal 1997 einem Wachstum von 15 Prozent. Der Nettoertrag erhöhte sich im Vorjahresvergleich um 31 Prozent auf 8,7 Millionen Dollar beziehungsweise 55 Cent je Aktie (plus 55 Prozent).

LOGITECH

Logitech International, Hersteller von PC-Peripherie-Komponenten, erzielte im vierten Quartal des am 31. März abgeschlossenen Geschäftsjahres 1998 einen Umsatz von 86,1 Millionen Dollar. Im gesamten Fiskaljahr 1998 erzielte Logitech Einnahmen in Höhe von 390,2 Millionen Dollar und einen Reingewinn von 15,5 Millionen Dollar respektive 7,82 Dollar je Aktie.

MAK DATA SYSTEM Kiel

Das System- und Beratungshaus Mak Data System Kiel GmbH weist für das Geschäftsjahr 1997 einen Umsatz von 20,3 (1996: 17,9) Millionen Mark aus. Damit konnte das 1994 aus der Krupp Mak Maschinenbau GmbH ausgegliederte und sich seit 1995 im Besitz des US-Systemhauses Consist International Inc. befindende Unternehmen eigenen Angaben zufolge seinen Wachstumskurs fortsetzen. Kennzahlen zu den Erträgen wurden nicht veröffentlicht.

SAPIENS

Die Umsatzerlöse von Sapiens International, Anbieter von Entwicklungs-Plattformen für skalierbare geschäftskritische Software-Applikationen, betrugen im ersten Quartal 1998 14,2 Millionen Dollar, was einer Steigerung um 49 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresquartal entspricht. Das Betriebsergebnis beziffert das Unternehmen auf 1,5 Millionen Dollar; der Bilanzgewinn stieg von 406000 auf 1,4 Millionen Dollar.